Startseite Menü

Mark Webber beendet Karriere Ende 2016

Mark Webber wird seine Rennfahrerkarriere Ende 2016 beenden - Der ehemalige Formel-1-Fahrer und Porsche-Werkspilot tritt nach der WEC-Saison 2016 zurück

(Motorsport-Total.com) - Völlig überraschend hat der Australier Mark Webber sein Karriereende zum Ende der Saison 2016 verkündet. Der amtierende Langstrecken-Weltmeister wird somit nur noch drei Rennen als professioneller Rennfahrer absolvieren, das erste davon an diesem Wochenede in Fuji. Webber wird dem Motorsport als Markenbotschafter von Porsche erhalten bleiben. Neben repräsentativen Aufgaben wird er der Sportwagen-Marke als Berater zur Seite stehen und sich um Nachwuchsförderung kümmern.

Mark Webber

Mark Webber beendet seine Karriere nach dem WEC-Finale in Bahrain Zoom

"Mark hat das Programm mit seiner ganzen Erfahrung schon in der wichtigen Aufbauphase gestärkt und sich nahtlos ins Team integriert", sagt Fritz Enzinger, LMP1-Chef von Porsche. " Hinter dem Steuer zeigt er sich als fairer Kämpfer, der kein noch so hartes Rad-an-Rad-Duell scheut. Gleichzeit denkt er strategisch und teamorientiert. Dieser Mix macht ihn als Langstreckenpilot besonders wertvoll." (Das sagt Mark Webber zum Rücktritt)

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender bei Porsche, fügt hinzu: "Mark Webber steht für all das, was Porsche ausmacht: Sportsgeist, Ausdauer, Nahbarkeit und konzentriertes Arbeiten am Erfolg. Er ist voller Tatendrang und immer ein aufmerksamer Zuhörer. Ich danke Mark für seine große Leistung in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und freue mich, dass er auch in Zukunft Porsche eng verbunden bleibt"


Fotostrecke: Mark Webbers bewegte Karriere

WEC-Chef Gerard Neveu wird damit eines seiner Aushängeschilder des Sports verlieren. "Wir können nicht hoch genug einschätzen, welchen Mehrwert Mark Webber der WEC eingebracht hat - sowohl auf als auch neben der Strecke. Seit er 2014 mit Porsche in unserem Fahrerlager ausgetaucht ist, hat er alles aufgesogen, was die WEC auf und abseits der Piste zu bieten hat. In allem, was er tut, gibt er niemals weniger als 100 Prozent. Er war ein hervorragender Botschafter für den Langstreckensport und wir werden es vermissen, ihn als aktiven Piloten zu sehen. Wir hoffen, ihn trotzdem noch oft bei uns zu sehen - dann zum Spaß statt zur Arbeit!"

Wer Mark Webber in der WEC-Saison bei Porsche ersetzt, steht noch nicht fest. Porsche hat mit Earl Bamber und Nick Tandy zwei Le-Mans-Sieger, die Webber vom Fahrerischen ersetzen könnten. Mit Felipe Massa und Jenson Button treten jedoch auch zwei äußerst bekannte Formel-1-Fahrer aus der Königsklasse zurück, die Webber auch vom Bekanntheitsgrad her ersetzen könnten...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Das neueste von Motor1.com

GEV baut einen Pick-up-Traum für Abenteurer
GEV baut einen Pick-up-Traum für Abenteurer

Vergessene Studien: Suzuki Hayabusa Sport (2002)
Vergessene Studien: Suzuki Hayabusa Sport (2002)

Bundespolizei fährt Land Rover Discovery
Bundespolizei fährt Land Rover Discovery

Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen
Diese Elektroautos gibt es (jetzt schon oder bald) zu kaufen

Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny
Sportfedern von H&R für den Suzuki Jimny

Heel Tread: Coole Socken für Autofans
Heel Tread: Coole Socken für Autofans

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Qualitätsingenieur (m/w)
Qualitätsingenieur (m/w)

IHRE AUFGABEN: Als Qualitätsingenieur in der Automobilindustrie analysieren Sie Probleme in den Produkt-, Fertigungs- und Montageprozessen und bewerten mögliche Einflussfaktoren. ...

Motorsport-Total Business Club