powered by Motorsport.com
  • 07.05.2021 · 14:01

Langstrecke-/Sportwagen-News Mai 2021: Transgender-Fahrerin in deutscher GT4

Aktuelle Nachrichten aus der Endurance-Szene des Motorsports, kurz und kompakt: Transgender-Rennfahrerin startet in der deutschen GT4-Serie

GT4 Germany: Erste Transgender-Rennfahrerin am Start

ADAC GT4 Germany

In der deutschen GT4-Serie kommt es zu einer besonderen Premiere Zoom

In der deutschen GT4-Meisterschaft kommt es in der Saison 2021 zu einer besonderen Premiere. Das Team Driverse steigt neu in die Serie ein und setzt als Fahrerin auf Charlie Martin, die als erste Transgender-Rennfahrerin der Welt bekannt ist. Die 39 Jahre alte Britin ist seit dem 15. Lebensjahr im Motorsport aktiv und fuhr schon in der Formel Renault, im LMP3 und startete 2020 beim ADAC 24h Rennen auf dem Nürburgring.

"Ich bin stolz, ein Teil vom Team Driverse zu sein, da ich denke, dass es wichtig ist zu zeigen, dass auch die Motorsportwelt Menschen mit verschiedenen Herkünften mit offenen Armen begrüßt", sagt Martin. Ihre Teamkollegin im BMW M4 GT4 ist die Niederländerin Sandra van der Sloot. Der Saisonstart findet vom 14. bis 16. Mai in Oschersleben statt.

GTWC-Sprint: 27 Autos beim Saisonauftakt in Magny-Cours (6. Mai)

In der Saison 2021 der GT-World-Challenge Europa geht es am Wochenende auch im Sprint-Cup los, nachdem der Saisonauftakt im Endurance-Cup, die 3h Monza, bereits Mitte April stattgefunden hat. Das erste Sprint-Wochenende 2021 wird in Magny-Cours ausgetragen. 27 Autos sind gemeldet, 13 davon in der Pro-Wertung, zehn im Silver-Cup und vier in der Pro-Am-Wertung.

Während die Vorjahreschampions Dries Vanthoor und Charles Weerts im WRT-Audi zur Titelverteidigung antreten, ist der Rennstall von Hubert Haupt (HRT) nicht mehr dabei. HRT konzentriert sich in diesem Jahr auf den Endurance-Cup und engagiert sich parallel dazu in der DTM, die in diesem Jahr erstmals ebenfalls mit GT3-Autos ausgetragen wird. Die letztjährigen HRT-Fahrer aus dem Sprint-Cup - Maro Engel und Luca Stolz - tauchen aber weiterhin auf der Meldeliste GTWC-Sprint Magny-Cours 2021 auf. Sie fahren jetzt für TokSport.

Eigentlich hätte Magny-Cours nicht die erste, sondern die zweite Saisonstation im Sprint-Cup der GT-World-Challenge Europa 2021 sein sollen. Weil man aber Brands Hatch coronabedingt in den August verschoben hat, findet der Saisonauftakt nun auf dem Circuit de Nevers im französischen "Niemandsland" statt.

24h N'ring: 85 Autos beim Qualirennen dabei (5. Mai)

Insgesamt 85 Fahrzeuge nehmen das sechsstündige Qualifikationsrennen zu den 24h Nürburgring 2021 in Angriff. Das geht aus der Starterliste hervor, die der ADAC Nordrhein nun veröffentlicht hat. In der Top-Klasse SP9 für GT3-Fahrzeuge sind insgesamt 30 Autos gemeldet. Hinzu kommen unter anderem ein Mercedes-AMG GT3 mit Space-Drive-Lenkung sowie ein Glickenhaus SCG004c. Diese beiden Fahrzeuge starten in der SPX-Klasse.

24h N'ring: 10Q Racing stellt neues Design vor (4. Mai)

Das Mercedes-AMG-Team 10Q Racing hat seine Aufstellung für das 24h-Rennen auf em Nürburgring und das Qualifikationsrennen bekanntgegeben. Dabei wurde auch ein spektakuläres neues Design in den Farben des neuen Sponsors von Minigoldbarren-Verkaufsautomaten präsentiert.

Mit Kenneth Heyer, Yelmer Buurman, Thomas Jäger und Dominik Baumann kommen vier hocherfahrene AMG-Piloten auf dem GT3-Boliden zum Einsatz. Baumann wird beim Qualifikationsrennen noch nicht antreten, aber beim großen Rennen dazustoßen.

10Q Racing debütierte erst 2020 auf der Nürburgring-Nordschleife und hinterließ Eindruck: Beim 24-Stunden-Rennen hielt sich die Mannschaft von Thomas Zabel und Daniela Hauer bis kurz vor Schluss in den Top 10 auf, ehe ein Unfall das Rennen beendete.

WEC: Deletraz ersetzt van der Zande bei zwei Rennen (2. Mai)

Louis Deletraz wird für Inter Europol Competition zwei Läufe in der Langstrecken-Weltmeisterschaft bestreiten. Der Schweizer ersetzt bei den 8 Stunden von Portimao am 13. Juni und den 6 Stunden von Fuji Renger van der Zande im Oreca 07.

Der Niederländer wird bei diesen zwei Rennen nicht vor Ort sein, weil er in der IMSA SportsCar Championship für Ganassi auf einem Cadillac DPi V.R an den Start geht. Portimao kollidiert mit Detroit, Fuji mit Long Beach.

Es stand schon bei der Verkündung von van der Zande als drittem Fahrer fest, dass es bei diesen beiden Läufen einen Ersatzmann braucht. Die anderen beiden Fahrer bei Inter Europol sind Jakub "Kuba" Smiechowski und Alex Brundle.

WEC: Di Resta ersetzt Albuquerque in Portimao (2. Mai)

Gleichzeitig braucht auch Spa-Sieger United Autosports einen Ersatz auf seinem eigenen Oreca 07. Hier ist man intern fündig geworden: Den wegen der IMSA in Detroit abwesenden Filipe Albuquerque ersetzt Ex-Formel-1-Fahrer Paul di Resta, der bereits 2020 Teil des WEC-Line-ups von United gewesen ist.

WEC: Nächster Porsche schon vor dem Start raus (1. Mai)

Porsche muss schon vor dem Rennstart in Spa ein weiteres Fahrzeug in der GTE-Am-Kategorie abschreiben: Michael Wainwright im GR-Porsche #86 (Wainwright/Barker/Gamble) ist auf einer Besichtigungsrunde auf kalten Reifen im Bereich Les Combes gecrasht. Der Schaden war in der Kürze der Zeit nicht zu reparieren, weshalb ein Rennstart nicht möglich war.

WEC: Aus für Project 1, Proton dabei (1. Mai)

Von den beiden am Freitag im Qualifying verunfallten Porsche 911 RSR-19 erwies sich ein Fahrzeug als reparabel. Der Proton-Porsche #77 (Ried/Evans/Campbell) wird zu den 6 Stunden von Spa starten. Das bestätigt ein Porsche-Sprecher gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

Der Project-1-Porsche #56 (Perfetti/Cairoli/Pera) hingegen, der kurz danach an derselben Stelle verunfallte, wird vom Rennen zurückgezogen. Die Schäden sind zu gewaltig. Project 1 musste bereits Fahrzeug #46 (Olsen/Buchardt/Jefferies) vom Rennen abmelden, nachdem Anders Buchardt am Montag beim Prolog im Bereich Bruxelles abgeflogen war.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige