powered by Motorsport.com

Neuer McLaren-Vertrag: Lando Norris will nach Le Mans

Lando Norris seinen McLaren-Vertrag um mehrere Jahre verlängert - Zusammen soll mittel- bis langfristig die Langstrecke erobert werden

(Motorsport-Total.com) - Lando Norris mausert sich immer mehr zum Star hinter den großen Formel-1-Teams Mercedes und Red Bull. Der McLaren-Pilot glänzte im Jahr 2021 bereits mit dritten Plätzen in Imola und Monaco, hat aber mittel- bis langfristig auch andere Motorsport-Disziplinen im Visier.

Lando Norris, Zak Brown

Lando Norris bleibt noch einige Jahre bei McLaren Zoom

"Das würde ich irgendwann in meiner Karriere sicherlich gerne mal machen", antwortete Norris im Rahmen des Monaco-GP auf die Frage, ob sein neuer McLaren-Vertrag auch Einsätze beim Indy 500 oder bei den 24h Le Mans vorsieht.

Auf den Geschmack gekommen ist Norris schon vor einigen Jahren. Was heute kaum noch jemand weiß: Im Januar 2018 startete der Brite zusammen mit Fernando Alonso und Phil Hanson bei den 24h Daytona. Der Einsatz im LMP2-Ligier von Zak Browns United-Autosports-Team war nicht von Erfolg gekrönt: Nach einigen Defekten und Zwischenfällen während des Rennens erreichte das Trio am Ende Platz 38.


Fotostrecke: Hypercar-Konzepte für die 24h von Le Mans

Das Rennen jedoch hat bei Norris die Lust auf Langstrecke geweckt. "Ich glaube, Zak hat da die gleiche Meinung. Das Ziel ist, dass wir mehr Rennen zusammen bestreiten, so wie in Daytona. Ich würde gerne mehr Langstreckenrennen fahren. 24h-Rennen oder 12h-Rennen oder was auch immer. Ich hatte dabei viel Spaß", bekennt Norris.

Lando Norris: Warum Langstrecke kurzfristig nicht drin ist

Generell ist McLaren bekannt dafür, seine Fahrer gerne mal in unterschiedlichen Motorsport-Serien einzusetzen. Das jüngste Beispiel ist IndyCar-Rennsieger Patricio O'Ward. Ihm hat Brown nach dessen überfälligem Premierensieg in Fort Worth eine Teilnahme am Young-Driver-Test der Formel 1 im Dezember in Abu Dhabi versprochen.

Lando Norris

Lando Norris konzentriert sich erst mal auf die Formel-1-Aufgaben mit McLaren Zoom

Ob Norris derart kurzfristig auch außerhalb der Formel 1 zum Einsatz kommt, ist hingegen unwahrscheinlich. "Ich denke nicht, dass es dieses oder nächstes Jahr soweit sein wird, denn der Fokus liegt sehr stark auf diesem Jahr, mit Formel 1 und COVID19 und allem", winkt der McLaren-Pilot ab.

"Du willst deine Zeit mit dem Team verbringen und dich auf eine Sache konzentrieren. Wenn du das nicht machst, machst du deinen Job nicht richtig, und du tust dann nicht alles Mögliche, um dein großes Ziel zu erreichen", argumentiert Norris. In der Formel 1 hat er zusammen mit McLaren immerhin noch einiges vor in den kommenden Jahren.

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt