powered by Motorsport.com

Gelb statt Rot! AF Corse präsentiert Lackierung des Kunden-Ferrari 499P

AF Corse hat die Lackierung des dritten Ferrari 499P vorgestellt: Anders als die beiden Werks-Ferrari ist das Kundenauto überwiegend in gelber Farbe gehalten

(Motorsport-Total.com) - AF Corse hat die Lackierung für den dritten Ferrari 499P mit der Startnummer 83 präsentiert: Das Auto von Robert Kubica, Robert Shwartzman und Yifei Ye erstrahlt in Giallo-Gelb, in Anlehnung an Modena, die Heimatstadt des italienischen Herstellers. Die Optik soll an die ikonischen Merkmale des 499P erinnern, der 2023 bei den 24 Stunden von Le Mans triumphierte - allerdings in umgekehrter Farbgebung.

Titel-Bild zur News: Robert Kubica, Robert Schwarzman, Yifei Ye

Der Kunden-Ferrari #83 erstrahlt in Gelb statt Rot Zoom

Damit hebt sich das dritte Auto, das offiziell als Kundenauto von AF Corse eingesetzt wird, von den beiden Werks-Ferrari ab, die weiterhin in Rot gehalten sind. Der italienische Rennstall erklärte, dass das Ziel der Lackierung sei, das dritte Kundenauto von den beiden Werksautos zu unterscheiden.

Bisher sind nur wenige Sponsoren auf dem privat eingesetzten Rennwagen zu sehen. AF Corse wird von dem polnischen Ölkonzern 'Orlen' gesponsert, der ein persönlicher Sponsor von Kubica ist. Der Pole ist auch der einzige Fahrer, den das italienische Team direkt unter Vertrag genommen hat. Shwartzman und Ye gehören beide zum Werksteam und sind offizielle Ferrari-Fahrer.

Ein drittes Werksauto darf Ferrari laut Reglement nicht einsetzen, weshalb das Auto mit der Startnummer 83 als Kundenauto genannt ist. Dass AF Corse, die auch für den Einsatz der Werksautos verantwortlich sind, den Kundeneinsatz durchführt, ist nicht verwunderlich: Der Ferrari 499P offenbar zu kompliziert ist, um ihn völlig unabhängig vom Werk zu betreiben.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Ferrari in einer überwiegend gelben Lackierung auf der Rennstrecke zu sehen ist: Beim GP von Belgien 1961 trat Olivier Gendebien, damals dreifacher Le-Mans-Sieger, in einem gelb lackierten Werks-Ferrari 156 in der Formel 1 an. Auch im Sportwagen-Bereich waren in den vergangenen Jahren immer wieder gelbe Ferrari zu sehen.

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Oschersleben

26. - 28. April

Qualifying 1 Sa. 09:15 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:15 Uhr
Qualifying 2 So. 09:15 Uhr
Rennen 2 So. 15:15 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter