• 26.05.2024 12:02

24h Nürburgring 2024: Camping und die besten Tipps für Fans

Auch rund um die Rennstrecke bieten die 24h Nürburgring den Fans vor Ort ein volles Programm: Viele Aktionen im Fahrerlager und auf dem Ring-Boulevard

(Motorsport-Total.com) - Auch wenn die Räder erst ab Donnerstag rollen: Der Ansturm der Fans auf das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring beginnt traditionell am Montagmorgen, wenn die Zeltplätze an der Nordschleife öffnen. Dann sind die zahlreichen Einzelbesucher und Fangruppen bereits fleißig am Werk und richten ihre Camps rund um die legendäre Nordschleife ein - übrigens genau dann, wenn die Teams im Fahrerlager eintreffen.

Titel-Bild zur News: Riesenrad im Fahrerlager der 24h Nürburgring

Anziehungspunkt für Fans: Das Riesenrad im Fahrerlager der 24h Nürburgring Zoom

Dort gibt es allerdings erst ab Dienstagmittag richtig etwas zu sehen, denn dann beginnt die Technische Abnahme, die bis Mittwochabend dauert. Fahrzeug für Fahrzeug rollt dann in die Prüfhalle - und die Besucher können schon einmal einen Blick auf die Boliden werfen.

Am Mittwoch findet ausnahmsweise nicht der traditionelle Adenauer-Racing-Day statt, der in diesem Jahr leider Straßenbauarbeiten in der Innenstadt zum Opfer fällt. Dennoch lohnt sich der Weg nach Adenau, denn der Rewe-Markt startet an diesem Tag mit seinen täglichen Aktionen rund um das 24h-Rennen. Informationen zu diesen und weiteren Aktionen gibt es übrigens auch im 24h-Fanguide, der kostenlos vor Ort erhältlich ist und auch als Online-Version auf der Homepage zum Download bereitsteht.

Ab Donnerstag beginnt das Rennprogramm

"Vollgas" heißt es ab Donnerstag - auf und neben der Rennstrecke. Den Weckruf am Morgen übernimmt ab 8:30 Uhr die Leistungsprüfung der RCN auf der Nordschleife, ab dem späten Vormittag gibt es die ersten Rennen der Tourenwagen-Legenden und der Cup- und Tourenwagen-Trophy auf dem Grand-Prix-Kurs.

Höhepunkte sind natürlich die beiden 24-Stunden-Qualifyings, von denen das zweite bis 23:30 Uhr dauert und damit authentisches Langstrecken-Feeling in der Abenddämmerung verbreitet. Ab Donnerstag sind auch die 24h-Fanbusse im Pendelverkehr rund um die Strecke im Einsatz und die Fanmeile auf dem Ring-Boulevard öffnet ihre Pforten.

Freitag ist Fan-Tag!

Der Freitag bringt nicht nur das dritte 24h-Qualifying (ab 13.:30 Uhr) und den entscheidenden Kampf um die Poleposition im Top-Qualifying (ab 17:30 Uhr). Auch die Tourenwagen-Legenden sowie die Cup- und Tourenwagen-Trophy fahren zwei weitere Rennen. Während sie auf dem Grand-Prix-Kurs unterwegs sind, dreht 24h-Partner Monster eine Ehrenrunde auf der Nordschleife - die Fans dürfen sich auf jede Menge Action freuen.


Fotostrecke: 24h Nürburgring 2024: Die Teilnehmer des Top-Qualifyings

Und wenn die Pole vergeben ist, geht es noch weiter. Ab 19:45 Uhr öffnet sich die Boxengasse: Bei der großen Autogrammstunde mit allen Teams dürfen sich die Besucher auf Selfies und Smalltalk mit den Fahrern, Autogramme und echtes 24h-Familiengefühl freuen. Denn wann hat man schon einmal die Gelegenheit, ein Selfie auf der Start-Ziel-Geraden oder in der Boxengasse zu schießen und dort zu flanieren?

Parallel startet in der Müllenbachschleife die Falken-Drift-Show mit quietschenden Reifen, qualmenden Drifts und spektakulärer Action. Lars Gutsche moderiert dort das Geschehen, das auch im 24h-Livestream übertragen wird und bei dem neben dem Falken-Drift-Team viele weitere Fahrzeuge zu sehen sein werden. Erstmals dabei: zwei Hyundai-Modelle mit Elektroantrieb!

Samstag wird die Zeit bis zum Start nicht lang

Bis zum Start des 24h-Rennens am Samstag um 16 Uhr gibt es noch viel zu sehen. Einer der Höhepunkte: das Rennen der 24h-Classic am Vormittag. Auch die Tourenwagen-Legenden sorgen mit ihrem dritten Lauf des Wochenendes für Rennaction auf der Grand-Prix-Strecke. Nach ihrer Zieldurchfahrt beginnt der finale Countdown: Auf der Nordschleife gibt es eine Toyota-Ehrenrunde und Fahrzeugkorso mit BMW, Hyundai und Volkswagen.

Auch in Ring-Boulevard ist am ganzen Wochenende einiges los

Auch in Ring-Boulevard ist am ganzen Wochenende einiges los Zoom

Augen auf beim VW-Defilee: Hier sind einige ganz besondere Modelle dabei, schließlich feiern die Wolfsburger an diesem Wochenende den 50. Geburtstag des Golf. Während sich ab 14:45 Uhr das Starterfeld auf der Start-Ziel-Geraden formiert, gibt es vor den Fahrzeugen eine FMX-Show von Monster. Natürlich gehören auch traditionelle Highlights wie die Verleihung des Glickenhaus-Pokals zum festen Programm.

Fahrerlager: Riesenrad, Geburtstags-Partys und vieles mehr

Wenn das Rennen läuft, geht die Unterhaltung weiter - denn von Donnerstag bis Sonntag erwarten die Fans abseits der Rennstrecke zahlreiche Highlights. Bereits am Donnerstag öffnet die Fanmeile auf dem Ring-Boulevard ihre Pforten, wo sich nicht nur zahlreiche Unternehmen mit Ausstellungen, Autogrammstunden und Entertainment präsentieren. Natürlich gibt es auch leckeres Catering - und zwei echte Premieren.

Volkswagen feiert das Golf-Jubiläum mit der Weltpremiere des Golf GTI Clubsport (Freitag, 16.30 Uhr). Toyota präsentiert auf seinem großen Stand am Samstag erstmals in Deutschland den neuen GR Yaris. Geburtstagsstimmung herrscht auch im Fahrerlager. Hier feiert Mercedes-AMG 130 Jahre Motorsport mit dem Stern mit der Fortsetzung einer Geburtstagstour zu den internationalen Top-Events. Eine große Ausstellungs- und Aktionsfläche am Heliport wird während des 24h-Rennens zum Hotspot für die Fans.

Schließlich lädt hier das Riesenrad zu einer Fahrt ein - durch das Sponsoring des 24h-Titelpartners Ravenol zu einem deutlich reduzierten Preis bietet sich ein unvergleichlicher Panoramablick über die Eifel. Ein Magic-Sky-Zeltdach mit einem Durchmesser von 30 Metern sorgt zudem dafür, dass der Fanbereich auf dem Hubschrauberlandeplatz wetterfest ist. Hier befindet sich auch die Monster-Fanzone mit Aktionsfläche, Lounge-Area und vielen Attraktionen.

Fans in Fahrerlager

Mercedes-AMG feiert im Fahrerlager 130 Jahre Motorsport Zoom

Auch die Fan-Hospitality von "Bembel with Care" mit Bullriding-Action und Videowall ist hier zu finden. Neu ist in diesem Jahr eine Catering-Meile auf der Multifläche neben dem Hubschrauberlandeplatz: Hier wartet der Cewe-Fototruck, in der ADAC-Vorteilswelt gibt es kostenlosen Kaffee für Clubmitglieder, außerdem sind hier ein DTM-Infomobil und viele Foodtrucks positioniert.

Einen großen Auftritt im Fahrerlager hat auch Hyundai: Der offizielle Fahrzeugpartner der 24h Nürburgring plant auf seiner Ausstellungsfläche im Fahrerlager ein umfangreiches Programm für die Besucher, unter anderem mit DJ, Videowall und vielem mehr.

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Zandvoort

7. - 9. Juni

Qualifying 1 Sa. 09:15 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:15 Uhr
Qualifying 2 So. 09:15 Uhr
Rennen 2 So. 15:15 Uhr

Folgen Sie uns!

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!