powered by Motorsport.com

Oral-Engineering präsentiert Moto3-Motor

(Motorsport-Total.com) - Die italienische Firma Oral-Engineering hat in Valencia ihren neuen Moto3-Prototypen vorgestellt. Mitbegründer von Oral ist der legendäre Ferrari-Konstrukteur Mauro Forghieri. Für die neue 250 Kubikzentimeter Viertaktklasse, die ab der kommenden Saison die 125er ersetzt, wurde ein eigener Motor mit der Typenbezeichnung OE-250M3R entwickelt. Der Clou daran ist, dass man das Triebwerk in das aktuelle Chassis der Aprilia RSV 125GP einbauen kann.

Der Motor wurde speziell dafür entwickelt und wird inklusive Benzintank, Benzinpumpe, Airbox, Kühler, Auspuff und Verkleidung ausgeliefert. Außerdem gibt es ein spezielles Kit, das mehr Möglichkeiten erlaubt. Der Motor wird derzeit noch im Firmensitz in Baggiovara (Italien) getestet. Am Montag nach dem Valencia Grand Prix wird der Motor nicht am Moto3-Testtag teilnehmen. Oral Engineering will aber noch im November einen privaten Test durchführen.

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Anzeige

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!