Startseite Menü

Fahrernoten: Vettel kann noch "Weltmeister" werden!

Wer wird Fahrer des Jahres 2017? Sebastian Vettel hat im vorletzten Saisonrennen wieder die Führung übernommen, es bleibt spannend bis zum Schluss ...

(Motorsport-Total.com) - Die echte Formel-1-WM 2017 ist bereits entschieden, aber wer "unser" Champion wird, das steht vor dem Saisonfinale in Abu Dhabi noch nicht fest. Lewis Hamilton ging mit einem Vorsprung von acht Punkten auf Sebastian Vettel in den Grand Prix von Brasilien. Doch Vettel erhielt für seine Leistung am Sonntag in Sao Paulo die besten Noten und führt nun mit 275:264 Zählern vor dem Mercedes-Fahrer.

Vettel erhielt für seinen Sieg die überragende Gesamtnote 1,2, bestehend aus einem 1,6er-Schnitt von mehr als 500 Lesern sowie je einer glatten 1 von unserem Experten Christian Klien und der Redaktion. Hamilton hingegen war mit Note 3,1 Fünfter der Leserwertung und belegte mit Gesamtnote 2,7 (2 von Klien, 3 von der Redaktion) den siebten Platz. Damit entscheidet sich erst in Abu Dhabi, wer unseren Award für den Fahrer des Jahres 2017 erhält.

Über die Note für Hamilton gab es redaktionsintern Diskussionen. Einerseits lieferte er im Rennen fraglos eine außergewöhnliche Performance ab, die eine glatte 1 wert gewesen wäre. Andererseits war er aufgrund seines selbstverschuldeten Crashs im Qualifying überhaupt erst gezwungen, so eine Aufholjagd hinzulegen. Letztendlich landete er sowohl auf der Strecke als auch im Ranking hinter Valtteri Bottas (2,5), der auf Platz sechs gereiht wurde.

Neben Sieger Vettel erhielt diesmal nur ein Fahrer die Bestnote 1 für seine Leistung in Interlagos, und zwar der im Rennen achtplatzierte Fernando Alonso. Obwohl bei den Lesern mit Schnitt 2,6 nur Dritter, landete der McLaren-Pilot dank Klien- und Redaktionsnote auf Platz zwei unseres Rankings. Unmittelbar vor Kimi Räikkönen, der in einer reinen Leserwertung Zweiter geworden wäre.

Bitter diesmal die Benotung der Haas-Piloten Romain Grosjean und Kevin Magnussen, die das Schlusslicht bildeten - sowohl bei den Lesern als auch gesamt. Am weitesten nach vorne gereiht wurde durch die Klien- und Redaktionsnote Max Verstappen, der bei den Lesern Zehnter geworden wäre (Schnitt 3,5), insgesamt aber Fünfter wurde. Übrigens hinter Lokalmatador Felipe Massa, der bei seinem letzten Heimrennen eigenen Angaben nach ein "perfektes Rennen" gefahren ist.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

01. Sebastian Vettel, Note 1,2 (Leser 1,6 - Klien 1 - Redaktion 1)
02. Fernando Alonso, Note 1,5 (Leser 2,6 - Klien 1 - Redaktion 1)
03. Kimi Räikkönen, Note 2,1 (Leser 2,2 - Klien 2 - Redaktion 2)
04. Felipe Massa, Note 2,3 (Leser 2,8 - Klien 2 - Redaktion 2)
05. Max Verstappen, Note 2,5 (Leser 3,5 - Klien 2 - Redaktion 2)
06. Valtteri Bottas, Note 2,5 (Leser 3,6 - Klien 2 - Redaktion 2)
07. Lewis Hamilton, Note 2,7 (Leser 3,1 - Klien 2 - Redaktion 3)
08. Nico Hülkenberg, Note 3,1 (Leser 3,3 - Klien 3 - Redaktion 3)
09. Daniel Ricciardo, Note 3,1 (Leser 3,3 - Klien 3 - Redaktion 3)
10. Sergio Perez, Note 3,1 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 3)
11. Carlos Sainz, Note 3,2 (Leser 3,5 - Klien 3 - Redaktion 3)
12. Pierre Gasly, Note 3,5 (Leser 3,6 - Klien 3 - Redaktion 4)
13. Pascal Wehrlein, Note 3,6 (Leser 3,7 - Klien 4 - Redaktion 3)
14. Esteban Ocon, Note 3,6 (Leser 3,9 - Klien 3 - Redaktion 4)
15. Marcus Ericsson, Note 3,7 (Leser 4,0 - Klien 4 - Redaktion 3)
16. Brendon Hartley, Note 3,9 (Leser 3,8 - Klien 4 - Redaktion 4)
17. Stoffel Vandoorne, Note 4,0 (Leser 4,1 - Klien 4 - Redaktion 4)
18. Lance Stroll, Note 4,5 (Leser 4,5 - Klien 4 - Redaktion 5)
19. Romain Grosjean, Note 4,5 (Leser 4,6 - Klien 5 - Redaktion 4)
20. Kevin Magnussen, Note 4,6 (Leser 4,7 - Klien 4 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Christian Klien und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

01. Sebastian Vettel (275)
02. Lewis Hamilton (264)
03. Max Verstappen (199)
04. Fernando Alonso (166)
05. Daniel Ricciardo (162)
06. Valtteri Bottas (134)
07. Nico Hülkenberg (117)
08. Esteban Ocon (95)
09. Kimi Räikkönen (93)
10. Sergio Perez (84)
11. Carlos Sainz (81)
12. Felipe Massa (53)
13. Romain Grosjean (45)
14. Lance Stroll (40)
15. Stoffel Vandoorne (35)
16. Kevin Magnussen (21)
17. Pascal Wehrlein (19)
18. Antonio Giovinazzi (18)
19. Paul di Resta (6)
20. Pierre Gasly (4)
21. Jolyon Palmer (4)
22. Daniil Kwjat (3)
23. Marcus Ericsson (2)
24. Brendon Hartley (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelle Bildergalerien

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Die zehn besten Funksprüche 2017
Die zehn besten Funksprüche 2017

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.02. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
16.02. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00