Motorsport-Total Business-Club
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
ANZEIGE
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Valtteri Bottas

 
Steckbrief
Aktuelles Team Mercedes AMG Petronas Motorsport
Startnummer 77
Porträt (Stand: 17. Januar 2017) Valtteri Bottas war gerade mal vier Jahre alt, als er und sein Vater an einer Reklametafel für ein Kartrennen in Lahti vorbeifuhren. Die Familie hatte keinen Motorsport-Hintergrund, war aber neugierig. "Wir schauten uns die Rennen den ganzen Tag lang an", erinnert sich Bottas. "Mein Vater hat mir später gesagt: 'So ruhig hast du sonst nie gesessen!'" 2017 sitzt er wieder: Und zwar als Nachfolger Nico Rosbergs bei Mercedes im Cockpit und damit erstmals in seiner Karriere in einem Formel-1-Auto, in dem er ständig um Siege fahren kann.

Bottas überredete seinen Vater damals, ihn Kartrennen fahren zu lassen, aber der Kleine musste noch warten - seine Beine waren noch nicht lang genug! Doch im Alter von fünf Jahren begann dann eine Karriere, die die große Tradition finnischer Formel-1-Piloten fortführen sollte. Den Einstieg in den Formelsport vollzog er über die Formel Renault, in der er 17 von 28 Saisonrennen 2008 gewann. Der logische Schritt war der Aufstieg in die Formel-3-Euroserie, in der er 2009 für ART den dritten Gesamtrang belegte.

Außerdem triumphierte Bottas beim prestigeträchtigen Masters in Zandvoort. Und wer von einer Firma gemanagt wird, in die Williams-Teilhaber Toto Wolff und Mika Häkkinen involviert sind, hat beste Voraussetzungen für einen Formel-1-Testvertrag. 2010 fuhr Bottas in der GP2 für ART und zog von Villähde in Finnland nach Oxford um, um näher beim Team zu sein. Seither er weiß genau: "Wenn ich nicht Rennen fahre, werde ich jeden Tag bei Williams sein, um im Simulator zu testen und in den verschiedenen Abteilungen zu lernen." Das hat er sich von Nico Hülkenberg abgeschaut.

2011 setzte Bottas seine Ausbildung in Grove fort und machte einen bewussten Karriere-Rückschritt von der GP2 in die GP3. Dieser sollte sich bezahlt machen, denn der Finne sicherte sich den Titel. 2012 kam er als Testfahrer bei 15 Grands Prix im Freien Training für Williams zum Einsatz und setzte sich dabei gut in Szene. Die Sache war nicht ohne Risiko: Bottas verzichtete auf ein Einsatzcockpit, um sich voll auf die Aufgabe als Reservemann zu konzentrieren.

Als Belohnung folgte die Beförderung zum Stammfahrer für die Saison 2013, in der er mit Rang drei im verregneten Kanada-Qualifying für einen Paukenschlag sorgte. In den USA gab es für Platz acht die ersten (und einzigen) WM-Punkte. Im Folgejahr dann der Durchbruch: Sechsmal besuchte Bottas nach der Premiere beim Österreich-Grand-Prix 2014 das Podium und war mehrmals knapp davor, für die erste Pole-Position der Karriere zu sorgen. Am Ende war er Vierter der Gesamtwertung.

Keine Frage, dass Williams unbedingt mit Bottas weitermachen wollte. Doch die Erfolge kamen 2015 und 2016 nicht mehr wie am Fließband. Rückenprobleme verhinderten sogar seinen Start beim Australien-Grand-Prix. Trotzdem untermauerte er mit drei Podiumsbesuchen in zwei Jahren seine Ambitionen auf ein Topcockpit, die ihren Ausdruck in Gerüchten um eine Ferrari-Offerte fanden, sich Mercedes Bottas schnappte.

Die Ehefrau an Bottas' Seite ist Emilia. Noch als Emilia Pikkarainen war die Blondine eine erfolgreiche Schwimmerin und nahm an den Olympischen Spielen in Peking und London teil.
Linktipps Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle Instagram-Präsenz
Geburtsort Nastola (Finnland)
Wohnort Oxford (Großbritannien)
Geburtsdatum 28. August 1989
Nationalität Finnland
Größe 1,73 m
Gewicht 70 kg
Stärken - wissbegierig, harter Arbeiter
- gute Grundschnelligkeit
- im Regen stark
- überholt konsequent und sauber
Schwächen - noch nicht konstant
- wenig Erfahrung auf Topniveau
- hat Rückenprobleme
Familienstand verheiratet mit Emilia Bottas (geborene Pikkarainen, seit September 2016)
Erlernter Beruf KFZ-Mechaniker
Hobbies Inline-Skaten
Lieblingssportarten Laufen, Fitnesstraining
Was Sie über ihn noch nicht wussten Seine Emilia lernte Bottas in einer finnischen TV-Show kennen. Die Olympiaschwimmerin und der Formel-1-Pilot sind Thema in der Boulevardpresse ihres Heimatlandes.
Was hinter der Startnummer steckt Bottas möchte mit der Startnummer 77 eine Marke aufbauen und hat diesbezüglich schon "Bo77as" auf 'Twitter' etabliert - das geht im Übrigen auch mit seinem Vornamen "Val77eri" sehr gut.
Geschätztes Jahresgehalt 5,6 Millionen Euro
Manager Didier Coton (Aces Management)
Karriereweg - Erfolge im Kartsport (1996-2006)
- 8. Kart-Weltmeisterschaft Formel A (2006)
- 3. Formel-Renault-NEC (2007)
- 3 Siege Formel-Renault-UK-Winterserie (2007)
- 1. Formel-Renault-Eurocup (2008)
- 1. Formel-Renault-NEC (2008)
- 3. Formel-3-Euroserie (2009)
- 1. Formel-3-Masters in Zandvoort (2009)
- 3. Formel-3-Euroserie (2010)
- 1. Formel-3-Masters in Zandvoort (2010)
- 3. Formel-3-Grand-Prix in Macao (2010)
- 1. GP3 (2011)
- 17. Britische Formel 3 (2011)
- Ausfall Formel-3-Grand-Prix in Macao (2011)
Karriere in der F1 - Testfahrer Williams (2010-2012)
- Williams (2013-2016)
- Mercedes (2017)
Formel-1-Debüt 17.03.2013 beim GP Australien / Melbourne
Im Alter von: 23 Jahren und 202 Tagen
Erste Punkte Platz 8
17.11.2013 beim GP USA / Austin
Im 18. Rennen der Karriere
Im Alter von: 24 Jahren und 82 Tagen
Erster Sieg 30.04.2017 beim GP Russland / Sotschi
Im 81. Rennen der Karriere
Im Alter von: 27 Jahren und 246 Tagen
Erste Pole Position 16.04.2017 beim GP Bahrain / Sachir
Im 80. Rennen der Karriere
Im Alter von: 27 Jahren und 232 Tagen
Bestes Erg. Quali Pole Position
Bestes Erg. Rennen Erster
Bestes Erg. WM 3. Platz mit 305 Punkten (Saison 2017)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
201730534132
2016851
20151362
Starts 110
Siege 3
Quote: 3 Prozent
Punkte 716
Quote: 6,51 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 3
Quote: 3 Prozent
Poles 4
Quote: 4 Prozent
Ausfallquote 6 Prozent

 

 
Nach oben