Gewinnen Sie 5x2 Tickets für den AvD Oldtimer Grand Prix 2017!
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
ANZEIGE
Forum
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Motorsport-Marktplatz
Honda CBR Fireblade 1000 RR SC 57
VB €6.199,00
Honda CBR Fireblade 1000 RR SC 57 - Verkaufe wegen Modellwechsel meine top gepflegte CBR 1000 RR Fireblade SC 57. 
Erstzulassung 23.08.2[...]
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Esteban Ocon

 
Steckbrief
Aktuelles Team Sahara Force India F1 Team
Startnummer 31
Porträt (Stand: 10. Januar 2017) Ein junger Mann auf der Überholspur. Das ist die beste Zusammenfassung der noch kurzen Formel-1-Karriere Esteban Ocons. Während seines überraschenden Debüts bei Manor beeindruckte das von Mercedes und Renault geförderte Toptalent die Szene so sehr, dass er schon nach einem halben Jahr in der Königsklasse ein Angebot von Force India erhielt. Ocon stach überraschend Pascal Wehrlein aus und kann 2017 mit einem konkurrenzfähigen Auto zeigen, was in ihm steckt.

Als alle Welt nur von Max Verstappen sprach, war der eigentliche Star der Formel-3-EM 2014 Esteban Ocon. Während der Niederländer bereits als neuer Stern am Himmel gefeiert wurde, zeigte der Franzose in seinem Debütjahr eine tadellose Leistung und bügelte die Konkurrenz spielerisch: Schon an seinem ersten Rennwochenende stand er in allen drei Rennen auf dem Podest und holte gleich seinen ersten Sieg.

Doch während Verstappen am Ende des Jahres in die Formel 1 aufstieg, musste sich der nicht so gehypte Ocon den Umweg über die Nachwuchsserie GP3 bahnen. Doch auch hier wusste der Mann aus der Normandie zu überzeugen: Erneut siegte er gleich an seinem ersten Rennwochenende und sicherte sich am Ende in einem spannenden Kampf mit Luca Ghiotto den Titel.

Punkten konnte Ocon dabei vor allem mit Konstanz. In 18 Saisonrennen stand er nur dreimal nicht auf dem Podest und fuhr in jedem Rennen in die Punkte. Dabei sorgte er auch für ein Kuriosum: Insgesamt neunmal hintereinander war ihm der zweite Platz vergönnt, was in einer Serie, die ein Rennen mit umgekehrter Startaufstellung fährt, nicht gerade einfach zu bewerkstelligen ist.

Zwar glückte ihm der Sprung in die Formel 1 erneut nicht, doch Mercedes wurde auf Ocon aufmerksam und nahm ihn unter seine Fittiche. Zunächst wurde der Franzose in der DTM untergebracht, wo er Nachfolger des abgewanderten Meisters Wehrlein werden sollte. Allerdings hat es nur ein halbes Jahr gedauert, bevor die beiden Teamkollegen bei Manor in der Formel 1 wurden. Er ersetze zur Saisonmitte Rio Haryanto und war binnen weniger Rennen auf Augenhöhe mit Wehrlein, was ihm letztlich einen Sitz bei Force India einbrachte.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle Instagram-Präsenz
Geburtsort Evreux (Frankreich)
Wohnort Huest (Frankreich)
Geburtsdatum 17. September 1996
Nationalität Frankreich
Größe 1,86 m
Gewicht 66 kg
Stärken - macht kaum Fehler
- sehr konstant
- intelligenter Bursche
- kommt mit Autos auf Anhieb gut zurecht
- schreckt vor großen Namen nicht zurück
Schwächen - kaum Rennerfahrung in der Formel 1
- es fehlt das allerletzte Quäntchen Speed
- körperliche Schwächen
Familienstand ledig (Freundin Alice Brasseur)
Hobbies Kino, Radfahren, Rennsimulatoren
Lieblingssportarten Motorsport, Radsport, Tischtennis
Musikgeschmack Roy Jones
Lieblingsessen Steak mit Kartoffelstampf, Pizza mit Schinken, Ananas, Brokkoli, Milchschokolade
Lieblingsgetränk Wasser
Was Sie über ihn noch nicht wussten Auch wenn sie in Europa kaum im Fernsehen zu verfolgen ist und mit seiner Formelsport-Karriere nichts gemein hat: Esteban Ocons Herz schlägt für die australische V8-Supercar-Serie.
Was hinter der Startnummer steckt Esteban Ocon entschied sich für die Nummer 31, weil er mit ihr seinen ersten Titel im Kartsport holte. Damals trug er kurioserweise einen Helm und einen Overall im Michael-Schumacher-Look.
Geschätztes Jahresgehalt 1,9 Millionen Euro
Manager Mercedes
Karriereweg - Kartsport (2006-2011)
- 14. Formel Renault 2.0 (2012)
- 3. Formel Renault 2.0 (2013)
- Meister Formel-3-Europameisterschaft (2014)
- Meister GP3-Serie (2015)
- DTM (2016)
Karriere in der F1 - Testeinsatz Lotus (2014)
- Testeinsatz Force India (2015)
- Testfahrer Mercedes & Renault (2016)
- Manor (2016)
- Force India (2017-2018)
Formel-1-Debüt 28.08.2016 beim GP Belgien / Spa-Francorchamps
Im Alter von: 19 Jahren und 346 Tagen
Erste Punkte Platz 10
26.03.2017 beim GP Australien / Melbourne
Im 10. Rennen der Karriere
Im Alter von: 20 Jahren und 191 Tagen
Bestes Erg. Quali 7. Startplatz
Bestes Erg. Rennen 5. Platz
Bestes Erg. WM 23. Platz mit 0 Punkten (Saison 2016)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
20160
Starts 22
Siege 0
Punkte 45
Quote: 2,05 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 0
Poles 0
Ausfallquote 0

 

 
Nach oben