Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
 
ANZEIGE
 
 
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Tickets für den Formula One Paddock Club - hier ordern!
ANZEIGE
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Carlos Sainz

 
Steckbrief
Aktuelles Team Renault Sport F1 Team
Startnummer 55
Porträt (Stand: 10. Januar 2017) Der Name Sainz ist ein großer im Motorsport, aber Carlos jun. trug ihn 2015 erstmals auch in die Formel 1. Nach einer Laufbahn wie vom Reißbrett gipfelte die Karriere des Spaniers mit einer erfolgreichen ersten Königsklassen-Saison bei Toro Rosso, an die Sainz 2016 anknüpfte. Nun soll in seinem dritten Jahr im Red-Bull-Juniorteam endlich den Sprung zu einer Topmannschaft gelingen.

Seine ersten Kartsport-Erfahrungen machte Sainz jun. im Alter von nur sieben Jahren, später wurde er Vize-Europameister. 2010 wechselte er in den Formelsport und versuchte sich erfolgreich in der Formel BMW, um im Folgejahr einer der jüngsten Meister in der Geschichte der nordeuropäischen Formel Renault zu werden. In einer sagenhaften Saison gelangen ihm 26 Podiumsplätze in 34 Rennen, was den Weg in weitere Nachwuchsserien ebnete.

2012 wurde er Gesamtfünfter in der Formel-3-Europameisterschaft und Gesamtsechster in der Britischen Formel 3. Die Karriere geriet etwas ins Stocken, als er bei MW Arden in der GP3 2013 nicht auf Touren kam und das Jahr als Zehnter abschloss. Erst in der Renault-World-Series, in die er zuvor schon reingeschnuppert hatte, und unter den Fittichen der Nachwuchsschmiede DAMS lief es wieder rund: Sieben Siege bedeuteten den Meistertitel und das Sprungbrett in die Formel 1, um die er auch hinter den Kulissen hartnäckig kämpfte.

Dank sporadischer Testeinsätze für die beiden Red-Bull-Teams und der ausgiebigen Formelsport-Laufbahn kam er im Alter von 20 Jahren relativ erfahren in die Beletage. Das wurde sichtbar: Sieben Punktergebnisse veredelten 2015 den Einstand bei Toro Rosso, auch wenn Teamzank mit Co-Junior Max Verstappen und ein heftiger Unfall beim Russland-Grand-Prix in Sotschi das Bild trübten.

Nach dem besagten Crash war Sainz 17 Minuten lang unter der Streckenbegrenzung begraben und verließ erst am Morgen vor dem Rennen praktisch unverletzt das Krankenhaus, um wenig später in der Startaufstelllug zu stehen. 2016 verbesserte er sich auf den zwölften Rang der WM-Gesamtwertung und holte sogar zehnmal WM-Zähler, darunter drei sechste Plätze. Dennoch hatte Sainz zu schlucken, als nach wenigen Rennen nicht er, sondern der jüngere Verstappen in das A-Team befördert wurde.
Linktipps Offizielle Internetseite
Offizielle Facebook-Präsenz
Offizielle Twitter-Präsenz
Offizielle Instagram-Präsenz
Geburtsort Madrid (Spanien)
Wohnort Madrid (Spanien)
Geburtsdatum 01. September 1994
Nationalität Spanien
Größe 1,77 m
Gewicht 66 kg
Stärken - hohe Grundschnelligkeit
- ehrgeizig, viel Kampfgeist
- Charakterkopf
- Vater schirmt als Manager viel ab
- Red-Bull-Schule
Schwächen - keine Formel-1-Erfahrung auf Topniveau
- war in den Nachwuchsserien nicht immer der schnellste Pilot
Familienstand ledig
Hobbies Jagen, Sport allgemein
Lieblingssportarten Tennis, Wakeboarding, Fußball, Skifahren, Radsport
Musikgeschmack Kings of Leon, The Killers
Lieblingsessen Pasta, Lasagne, Bananen, Spargel
Lieblingsgetränk Red Bull
Was Sie über ihn noch nicht wussten Rallyelegende Carlos Sainz hat viel Vertrauen in seinen Sohn, aber in seinem gewohnten Metier ist er am liebsten höchstpersönlich am Steuer und überlässt dem Filius die Rundstrecke: "Eines Tages würde ich gerne sehen, dass er Rallye fährt", sagt Vater Sainz lachend. Mit ihm als Co-Pilot? "Er hat eine tolle Fahrzeugbeherrschung, aber da fahre ich lieber selbst."
Was hinter der Startnummer steckt Eigentlich wollte Sainz jun. die Startnummer 5, doch die hatte ihm Sebastian Vettel in der Formel 1 schon weggeschnappt. Also verdoppelte der Spanier den Einsatz und wählte stattdessen die 55. "Seit meiner Kindheit hatte ich immer großen Erfolg mit der Nummer 5", sagt Sainz. Den Ersatz kann er ebenfalls rechtfertigen: Die Ziffern lassen sich anstelle der beiden Buchstaben S in seinen Namen einbauen: Carlo5 5ainz. Eine kreative Alternative.
Geschätztes Jahresgehalt 1,4 Millionen Euro
Manager Carlos Sainz sen. / Red Bull
Karriereweg - Kartsport (2001-2009)
- 4. Formel BMW Europa (2010)
- 2. Formel-Renault-Europcup (2011)
- Meister Formel Renault Nordeuropa (2011)
- 6. Britische Formel 3 (2012)
- 5. Formel-3-Europameisterschaft (2012)
- 10. GP3-Serie (2013)
- Gaststarts Renault-World-Series (2013)
- Meister Renault-World-Series (2014)
Karriere in der F1 - Toro Rosso (2015-2017)
- Renault (2018)
Formel-1-Debüt 15.03.2015 beim GP Australien / Melbourne
Im Alter von: 20 Jahren und 196 Tagen
Erste Punkte Platz 9
15.03.2015 beim GP Australien / Melbourne
Im 1. Rennen der Karriere
Im Alter von: 20 Jahren und 196 Tagen
Bestes Erg. Quali 5. Startplatz
Bestes Erg. Rennen 4. Platz
Bestes Erg. WM 12. Platz mit 46 Punkten (Saison 2016)
Die letzten WMs
SaisonPunkteSiegePolesPod.SRs
201646
201518
Starts 56
Siege 0
Punkte 112
Quote: 2,00 Punkte pro Rennen
Schn. Rennrunden 0
Poles 0
Ausfallquote 30 Prozent

 

 
Nach oben