Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Günstige Formel-1-Tickets
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Marktplatz
Polyestertüren
€600,00
Polyestertüren - Verkaufe 2 Türen für Polo 1
Gewicht 5000g mit Innenteil
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

59 Punkte Rückstand: Geht da noch was für Sebastian Vettel?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Exklusiv

Noten Suzuka: "Titelrennen" Vettel vs. Hamilton spitzt sich zu

Auf der Rennstrecke sieht Lewis Hamilton schon wie der sichere Weltmeister aus, aber Sebastian Vettel kann immer noch unser Fahrer des Jahres 2017 werden

Max Verstappen, Lewis Hamilton
Max Verstappen und Lewis Hamilton nach dem Grand Prix von Japan in Suzuka 2017
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Max Verstappen musste sich beim Grand Prix von Japan in Suzuka zwar Lewis Hamilton geschlagen geben, doch bei unserer traditionellen Zeugnisvergabe nach jedem Formel-1-Rennen ging er diesmal als Klassenbester hervor. Der Red-Bull-Pilot sicherte sich Platz eins mit einer Gesamtnote von 1,2 und gewann damit knapp vor Hamilton (1,4).

Weil die beiden sowohl von unserem Experten Christian Klien als auch von der Redaktion mit einer glatten 1 bedacht wurden, musste einmal mehr die Leserwertung über den Tagessieg entscheiden. Und da schnitt Verstappen mit einer durchschnittlichen Benotung von 1,7 besser ab als Hamilton (2,1).

Die ganz großen Überraschungen im Vergleich zum tatsächlichen Rennverlauf blieben diesmal aus. Esteban Ocon wurde für seine grandiose Leistung am gesamten Wochenende mit Platz vier belohnt (Gesamtnote 2,2) und verbesserte sich damit gegenüber der Rennstrecke um zwei Positionen. Wohingegen Valtteri Bottas (3,0), Vierter im Rennen, in den Augen unserer "Jury" nur der achtbeste Fahrer des Wochenendes war.

ANZEIGE

Sebastian Vettel ging wegen einer defekten Zündkerze komplett leer aus. Nicht so in unserem Ranking, in dem bekanntlich nur die fahrerische Komponente bewertet werden soll. Da gab es immerhin Platz sieben als Trostpreis. Und damit sechs Punkte für die Jahreswertung, in der er nun nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Hamilton hat. Dessen rasante Aufholjagd, nachdem Vettel zwischenzeitlich schon wie der sichere Fahrer des Jahres aussah, geht weiter.

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, möglichst ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Japan 2017:
01. Max Verstappen, Note 1,2 (Leser 1,7 - Klien 1 - Redaktion 1)
02. Lewis Hamilton, Note 1,4 (Leser 2,1 - Klien 1 - Redaktion 1)
03. Daniel Ricciardo, Note 2,1 (Leser 2,3 - Klien 2 - Redaktion 2)
04. Esteban Ocon, Note 2,2 (Leser 2,5 - Klien 2 - Redaktion 2)
05. Sergio Perez, Note 2,7 (Leser 3,0 - Klien 3 - Redaktion 2)
06. Kevin Magnussen, Note 2,7 (Leser 3,2 - Klien 3 - Redaktion 2)
07. Sebastian Vettel, Note 2,8 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 2)
08. Valtteri Bottas, Note 3,0 (Leser 3,1 - Klien 3 - Redaktion 3)
09. Fernando Alonso, Note 3,1 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 3)
10. Romain Grosjean, Note 3,1 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 3)
11. Felipe Massa, Note 3,3 (Leser 3,9 - Klien 3 - Redaktion 3)
12. Nico Hülkenberg, Note 3,3 (Leser 3,0 - Klien 4 - Redaktion 3)
13. Kimi Räikkönen, Note 3,4 (Leser 3,1 - Klien 3 - Redaktion 4)
14. Pierre Gasly, Note 3,5 (Leser 3,4 - Klien 3 - Redaktion 4)
15. Stoffel Vandoorne, Note 3,8 (Leser 3,3 - Klien 4 - Redaktion 4)
16. Lance Stroll, Note 3,9 (Leser 3,8 - Klien 4 - Redaktion 4)
17. Jolyon Palmer, Note 4,0 (Leser 3,9 - Klien 4 - Redaktion 4)
18. Pascal Wehrlein, Note 4,3 (Leser 3,9 - Klien 4 - Redaktion 5)
19. Carlos Sainz, Note 4,9 (Leser 4,6 - Klien 5 - Redaktion 5)
20. Marcus Ericsson, Note 4,9 (Leser 4,7 - Klien 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:
Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Christian Klien und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2017:
01. Sebastian Vettel (238)
02. Lewis Hamilton (236)
03. Daniel Ricciardo (150)
04. Max Verstappen (139)
05. Fernando Alonso (126)
06. Valtteri Bottas (116)
07. Nico Hülkenberg (101)
08. Sergio Perez (82)
09. Esteban Ocon (74)
10. Carlos Sainz (66)
11. Kimi Räikkönen (64)
12. Romain Grosjean (45)
13. Felipe Massa (39)
14. Stoffel Vandoorne (34)
15. Lance Stroll (32)
16. Kevin Magnussen (21)
17. Pascal Wehrlein (19)
18. Antonio Giovinazzi (18)
19. Paul di Resta (6)
20. Pierre Gasly (4)
21. Jolyon Palmer (4)
22. Daniil Kwjat (2)
23. Marcus Ericsson (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Artikeloptionen
Artikel bewerten