Aktuelles Top-Video

Red Bull auf dem Rückblick-Sofa

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Formel-1-Newsletter

Formel-1-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Die aktuelle Umfrage

Nach Niki Laudas Rücktritt: Wer soll neuer RTL-Experte werden?

Gerhard Berger
Timo Glock
Alex Hofmann
Nico Rosberg
ein anderer
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Kein Baku mehr, aber: Sergio Perez glaubt an Podiums-Chance

Reißt die Serie bei Sergio Perez? Bisher gelang ihm mit Force India in jeder Saison ein Podestplatz und der Mexikaner gibt die Hoffnung nicht auf

Sergio Perez
Sergio Perez hat noch sechs Rennen Zeit, um sich sein Podium zu holen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Siebenmal stand Sergio Perez in seiner Formel-1-Karriere auf dem Podest, viermal davon mit Force India. Doch in der Saison 2017 wollte dem Mexikaner das trotz anhaltend guter Leistungen noch nicht gelingen. Noch gibt Perez die Hoffnung aber nicht auf: "Jedes Jahr, das ich in diesem Team verbracht habe, stand ich einmal auf dem Podest. Deshalb hoffe ich, dass uns das in den verbleibenden sechs Rennen noch gelingen wird."

Zwar gebe es keine Strecke mehr wie etwa Baku, "wo wir wirklich stark sein können". Doch anders als in der Vergangenheit, als Force India auf einigen Kursen deutlich stärker als auf anderen gewesen sei, habe man mittlerweile ein hohes Maß an Konstanz erreicht. Das beweist auch ein Blick auf die WM-Tabelle. Elfmal sammelte das Team in dieser Saison gleich doppelt Punkte, steht aktuell bei 124 Punkten und hält einen sicheren vierten Platz.

ANZEIGE

Doch Perez versichert: "Auch wenn wir uns in einer komfortablen Position befinden, geht es für uns an jedem Wochenende weiterhin darum, unser Potenzial zu maximieren. Wir sind trotz der guten Leistungen nicht hundertprozentig zufrieden, denn der Abstand zu den drei Topteams ist riesig. Diese Lücke müssen wir bis zum Ende der Saison definitiv reduzieren. Und jede Runde, die wir absolvieren, hilft uns auch bei der Vorbereitung auf das kommende Jahr."

Großer Preis von Malaysia

Sepang


28.09.-01.10.2017 Pre-Events
Foto 1 von 53
Lewis Hamilton (Mercedes)
Lewis Hamilton (Mercedes)

Dann werde sich, so prognostiziert es der Mexikaner, Force India einer stärkeren Konkurrenz seits Renault, aber auch McLaren ausgesetzt sehen. "Ich mache mir mehr Sorgen um McLaren", gibt der 27-Jährige zu. "Ich glaube, sie werden recht stark sein, wenn all das stimmt, was sie über das Chassis sagen. Da sind Renault, McLaren und auch Williams. Es wird mit Sicherheit nicht leicht", schätzt er die künftigen Kräfteverhältnisse ein.

"Aber seitdem ich in diesem Team bin, haben die Leute uns unterschätzt. Wir haben gutes Potenzial. Renault war in letzter Zeit schnell unterwegs. Aber es geht nicht nur darum, schnell zu sein. Es geht auch um Zuverlässigkeit und solche Dinge. Es wird wichtig sein, jedes Wochenende zu punkten", weiß Perez. Das sei auch das Ziel in Malaysia. "Hier muss man sich vor allem körperlich gut vorbereiten. Denn das Rennwochenende ist immer sehr anstrengend."

Artikeloptionen
Artikel bewerten