Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

59 Punkte Rückstand: Geht da noch was für Sebastian Vettel?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

"Zu alt": Lewis Hamilton schließt MotoGP-Karriere aus

Der Mercedes-Pilot kann sich trotz Liebesbekundungen einen Wechsel in die Zweirad-Szene nicht vorstellen -- Vater wollte nicht, dass er Motorrad fährt

Lewis Hamilton
Lewis Hamilton ist privat oft und gerne auf zwei Rädern unterwegs
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Mercedes-Star Lewis Hamilton schließt eine zweite Laufbahn in der Motorrad-Weltmeisterschaft aus. Wie der Brite im Gespräch mit der französischen 'L'Equipe' sagt, sei es im Alter von 32 Jahren zu spät für ihn, um von vier auf zwei Räder umzusatteln - auch wenn sein Herz für die andere Königsklasse schlägt: "Ich liebe die MotoGP. Es wäre großartig, aber ich bin zu alt", so Hamilton, der sich privat für Motorräder begeistert und ein persönliches MV-Augusta-Sondermodell sein Eigen nennt.

Seine Achtung für Ausnahmekönner wie Valentino Rossi oder Marc Marquez ist zu groß: "Ich habe zu viel Respekt vor dem Wettbewerb dort - und davor, es mit Jungs aufzunehmen, die ihre komplette Karriere auf die Disziplin hin ausgerichtet haben", erklärt Hamilton, der in seiner Kindheit einen anderen Weg als den über den Kartsport hätte einschlagen können. "Als ich klein war, hatte ich eine Enduro-Maschine, aber mein Vater sagte mir, dass ich niemals professionell Motorrad fahren sollte."

ANZEIGE

Übrigens sieht Hamilton auch den entgegengesetzten Weg - von der MotoGP in die Beletage des Monoposto-Sports - verbaut. "Valentino Rossi hätte in der Formel 1 fahren können, aber er hätte - so wie ich - als Kind beginnen müssen", meint er über den Italiener, der einst nach mehreren Tests für Ferrari als Stammpilot bei der Scuderia im Gespräch war. Jüngst rankten sich auch Gerüchte um Jorge Lorenzo als Nico-Rosberg-Nachfolger bei Mercedes, schließlich testete der Spanier den Silberpfeil bereits.

Artikeloptionen
Artikel bewerten