Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was sagen Sie zum Funkverbot in der Formel 1?

Gut so, hat die FIA genau richtig gemacht!
Warum nicht gleich den Boxenfunk ganz abschaffen?
Man hätte es lassen sollen, wie es war...
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Best of Social Media
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Unterschiedliche Reaktionen auf Haug-Abschied

Der Abschied von Norbert Haug als Mercedes-Motorsportchef stößt im Formel-1- und DTM-Umfeld auf gemischte Gefühle

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef)
Norbert Haug wird im Fahrerlager eine Lücke hinterlassen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Auflösung des Vertrags von Norbert Haug als Mercedes-Motorsportchef ruft bei langjährigen Wegbegleitern des 60-Jährigen gemischte Gefühle hervor. "Ich war genauso überrascht, dass Norbert seine Ämter niedergelegt hat", sagt Niki Lauda, dreimaliger Formel-1-Weltmeister und Mercedes-Aufsichtsratschef, gegenüber 'Sky Sport News'.

"Mir persönlich tut es wahnsinnig leid. Ich habe immer ein sehr gutes Verhältnis zu ihm gehabt und hätte sehr gerne mit Norbert weiter zusammengearbeitet. Nach dem Schock wissen wir noch nicht, wie das Problem gelöst wird. Norbert wird dem Team absolut fehlen, denn er war für den Mercedes-Motorsport alleine verantwortlich", so der Österreicher.

ANZEIGE

Marc Surer glaubt nicht so recht an die Lauda-Version. "Ich denke schon, dass Niki Lauda da Einfluss hatte. Der will vielleicht neuen Wind in die Geschichte bringen", vermutet der Schweizer gegenüber 'Sky Sport News'. "Norbert Haug war jetzt 22 Jahre der Chef und hat viel gewonnen. Zuletzt lief es aber nicht gut", erinnert Surer vor allem an die Saison 2012, die aus Mercedes-Sicht weder in der Formel 1 noch in der DTM die eigenen Erwartungen erfüllen konnte.

"Er hat in der Formel 1 nicht das umsetzen können, was so vielversprechend begann. Nach dem Sieg in China wurde es schlechter. Dann hat er noch den DTM-Titel an Neueinsteiger BMW verloren. Das hat natürlich weh getan und seine Stellung geschwächt", ist Surer überzeugt und fügt an: "Der Mann arbeitet 110 Prozent. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nichts mehr macht."

Bernd Schneider, seines Zeichens fünfmaliger DTM-Champion und Mercedes-Markenbotschafter, zeigt sich überrascht: "Ich bin richtig platt, dass es so schnell ging. Norbert Haug wird eine große Lücke hinterlassen, er hat Mercedes-Motorsport gelebt, war immer mit Herzblut dabei und ein richtiger Racer. Es wird sehr schwer, diese Lücke zu schließen."

Ex-Formel-1-Pilot David Coulthard meldet sich via Twitter zu Wort: "Wenn es um die Förderung und Unterstützung in ihrer Karriere geht, verdanken viele Fahrer (darunter ich selbst) Norbert Haug eine Menge. Danke Norbert!"

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben