Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Kann Mercedes dieses Jahr alle 19 Rennen gewinnen?

Ja
Nein, aber die meisten
Nein, nicht einmal annähernd
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Formel 1-Videos
Sortieren nach:
Streckenvorstellung Schanghai
Datum: 16.04.2014
(3)
Inside Grand Prix China - Teil 1
Datum: 14.04.2014
(6)
Inside Grand Prix China - Teil 2
Datum: 14.04.2014
(8)
Weitere Formel 1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Fisichella: Heiße Reifen trotz kalter Temperaturen

Giancarlo Fisichella zeigt sich bibbernden Ferrari-Fans bei der Bologna Motorshow - Donuts und Boxenstopp-Übungen im F60

Giancarlo Fisichella
Giancarlo Fisichella legt in Bologna einen ziemlich heißen Reifen auf den Asphalt
© Ferrari

(Motorsport-Total.com) - Das Aufheulen eines Ferrari-Motors hallte trotz der Winterpause jüngst durch Italien. Bei arktischen Temperaturen heizte Ex-Formel-1-Pilot Giancarlo Fisichella den Fans bei der Bologna Motor Show im Norden des Landes mächtig ein.

In einem F60 erwärmte der 39-Jährige die zahlreichen Ferrari-Fans, die sich trotz des kalten Wetters zu der Traditions-Veranstaltung begeben haben. Den F60 kennt Fisichella noch gut aus seiner kurzen Zeit bei Ferrari, als er dort Ende der Saison 2009 den verletzten Felipe Massa für sechs Rennen ersetzen durfte.

Bei der 37. Ausgabe der Bologna Motor Show zeigte Fisichella, dass er das Fahren eines Formel-1-Boliden seit seinem Karriere-Ende 2009 noch nicht verlernt hat. Neben den obligatorischen Donuts und Showrunden in der Motorsport-Arena führte der Italiener seinen Landsleuten unter anderem vier Boxenstopp-Übungen vor.

ANZEIGE

Für Fisichella war der Auftritt in Bologna der Abschluss eines erfolgreichen Jahres. 2012 gewann er zusammen mit Gianmaria Bruni die GTE-Pro-Wertung in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Die beiden Italiener pilotierten dabei einen AF-Corse-Ferrari.

Ferrari nutzt die Bologna Motorshow in jedem Jahr, um sich von den Fans und von der laufenden Saison zu verabschieden. So bekam beispielsweise Langzeit-Tester Luca Badoer 2010 bei der Veranstaltung noch einmal einen emotionalen Auftritt vor den Tifosi, bevor er seine Karriere endgültig beendete.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben