Aktuelles Top-Video

Inside Grand Prix Singapur - Teil 1

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer wäre Ihrer Meinung nach der beste Ferrari-Teamchef?

Gerhard Berger
Ross Brawn
Flavio Briatore
Marco Mattiacci
Jean Todt
Martin Whitmarsh
ein anderer Kandidat
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Erhöht Hamilton das Druckmoment bei Mercedes?

Ross Brawn will den neuen Starpiloten in den Mittelpunkt des Teams stellen, sieht aber auch die Gefahr, dass die Erwartungshaltung ausufert

Ross Brawn (Mercedes-Teamchef), Geoff Willis
Im Mittelpunkt des Interesses: Brawn kennt den Druck, der auf Mercedes lastet
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten Motorsport-Welt ist der Silberpfeil ein Mythos, der fast dem von Ferrari gleichkommt. Die Tradition bedeutet gleichzeitig eine Bürde, wie Ross Brawn weiß: "Auf uns lastet immer großer Druck", erklärt er im Gespräch mit 'Reuters' und glaubt, dass das jüngste Mitglied der Mercedes-Mannschaft diesen noch weiter intensiviert: "Ein Fahrer von Lewis' Kaliber im Team könnte diesen verstärken", befürchtet Brawn, der hohe Erwartungen kennt.

Schließlich arbeitete er nicht nur bei der Scuderia in Maranello, sondern war auch beim Comeback von Michael Schumacher an dessen Seite. Trotzdem glaubt Brawn, dass der Druck dem Erfolg nicht im Weg stehen muss: "Ich denke, dass Lewis sowohl in der Lage sein wird, als Fahrer zum Endresultat beizutragen, als auch, das Team zu motivieren und mit Input zu versorgen", gibt er sich optimistisch und unterstreicht: "Das brauchen wir, um ein sehr gutes Auto auf die Beine zu stellen."

ANZEIGE

Der Blick in die Zukunft fällt ungewohnt euphorisch aus: "Ich glaube daran, dass wir in Zukunft großartige Boliden konstruieren werden", erklärt Brawn und deutet an, ein Team um Hamilton herum aufzubauen. "Wir wollen, dass er sich sehr vier mehr einbringt als nur damit, ein Auto zu fahren. Wir wollen, dass er mit den Ingenieuren zusammenarbeitet. Wir wollen, dass er die Leute motiviert und ein fixer Bestandteil des Teams wird. Ich denke, das gefällt Lewis."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben