Aktuelles Top-Video

Inside Grand Prix Monza - Teil 1

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Weiterhin keine Stallorder bei Mercedes: Kracht's jetzt noch einmal?

Ja, die Jungs sind zu heiß aufgeladen
Nein, die Standpauke wird Wirkung zeigen
Formel-1-Datenbank

Die "Königsklasse" seit 1950

In unserer ausführlichen Formel-1-Datenbank finden Sie Ergebnisse, alle Fahrer und Teams seit 1950 und unzählige Statistiken!
Zur Formel-1-Datenbank
Aktuelle Top-Formel-1-Videos
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Michael Schumacher ist "extrem heiß" auf den WM-Kampf

Der Ferrari-Pilot hätte am liebsten auf den Sommerurlaub verzichtet und reist voller Tatendrang zum 14. WM-Lauf nach Istanbul

Michael Schumacher
Michael Schumacher kann es kaum erwarten, wieder ins Auto zu steigen
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 verabschiedete sich nach dem denkwürdigen Formel-1-Wochenende in Budapest in eine knapp dreiwöchige Sommerpause ohne Testfahrten und Rennen, an diesem Wochenende geht es beim Großen Preis der Türkei in Istanbul wieder rund. Der Kampf um die WM-Krone geht in eine entscheidende Phase - fünf Rennen vor dem Saisonende kann sich Fernando Alonso auf seinem 10-Punkte-Polster nicht gerade ausruhen.

Michael Schumacher findet es "gut so", dass er sich endlich wieder an das Steuer seines 248 F1 klemmen darf: "Wir haben ein bisschen Urlaub gemacht, und natürlich waren das einige schöne Tage, aber ich hätte auch darauf verzichten können", wird der 37-Jährige auf seiner Internetseite zitiert.

ANZEIGE

"Der WM-Kampf macht so viel Spaß, dass ich extrem heiß bin auf das nächste Rennen."
Michael Schumacher

"Mir wäre es am liebsten gewesen, wir hätten nach Ungarn gleich zum nächsten Grand Prix aufbrechen können. Der WM-Kampf macht so viel Spaß, dass ich extrem heiß bin auf das nächste Rennen. Es wird Zeit, dass das Istanbul-Wochenende endlich losgeht."

Der Ferrari-Star ist froh, dass er dank der Disqualifikation von Robert Kubica in Budapest doch noch einen WM-Punkt geholt hat und somit weiterhin aus eigener Kraft den WM-Titel holen kann und keine Schützenhilfe braucht, die Chancen seien deshalb "noch voll intakt".

"...schließlich hätte es zum jetzigen Zeitpunkt auch viel schlechter aussehen können."
Michael Schumacher

"Man darf nicht den Fehler machen, den Chancen aus Ungarn hinterher zu trauern, man muss nach vorne schauen - schließlich hätte es zum jetzigen Zeitpunkt auch viel schlechter aussehen können", fährt der Familienvater fort. "Unser Wille, die Titel zu holen, ist ungebrochen, und Istanbul soll der nächste Schritt werden."

Seine Chancen auf einen Sieg in Istanbul bewertet der siebenmalige Formel-1-Weltmeister vorsichtig. Die Kräfteverhältnisse seien schwierig vorherzusehen und könnten sich von Rennstrecke zu Rennstrecke ändern: "Aber ich denke doch, dass wir vorne dabei sein sollten. An unserer Stärke hat sich schließlich nichts geändert."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben