Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel-1-Quiz
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

Eddie Jordan fordert den Rücktritt Bernie Ecclestones. Glauben Sie auch, dass der Formel-1-Boss seinen Hut nehmen sollte?

Ja, Ecclestone kann sich nicht mehr durchsetzen.
Ja, mit 84 Jahren ist er einfach zu alt für diesen Job.
Nur, wenn ein geeigneter Nachfolger parat steht.
Nein, ohne Ecclestone zerbricht die Formel 1.
Ist mir egal, Ecclestone fungiert nur noch als Frühstücksdirektor.
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > News

Glock steht vor Wechsel in die ChampCar-Serie

Timo Glocks Karriere scheint gesichert: 2005 wird er wohl für das Rocketsports-Team in der ChampCar-Serie antreten

Timo Glock
Freude für Timo Glock: Der Vertrag mit Rocketsports ist fast unterschrieben
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com/sid) - Die motorsportliche Zukunft von Timo Glock wird sich 2005 wohl auf dem nordamerikanischen Kontinent fortsetzen. Der Wersauer wird mit hoher Wahrscheinlichkeit in dieser Saison in der ChampCar-Serie an den Start gehen. Pläne, die Formel-1-Karriere fortzusetzen, haben sich bereits mit der Übernahme des Jordan-Teams, für das er 2004 vier Rennen absolvierte, zerschlagen.

"Wir sind uns grundsätzlich einig und stehen kurz vor einer Vertragsunterzeichnung", sagte Glocks Manager Hans-Bernd Kamps dem 'Sport-Informations-Dienst' (sid). Der 22-jährige aus Wersau im Odenwald, der im vorigen Jahr zunächst Testfahrer bei Jordan war und im Laufe der Formel-1-Saison zu vier Grand-Prix-Einsätzen kam, hatte zu Beginn der Woche in Fontana in Kalifornien zwei Tage lang für sein wohl künftiges Team Rocketsports getestet und dabei beeindruckt.

ANZEIGE

Am Dienstag musste sich Glock nur Cristiano da Matta (PKV Racing) und Justin Wilson (RuSport) geschlagen geben. Ryan Hunter-Reay, der wohl der Teamkollege von Glock sein wird, war anderthalb Zehntelsekunden langsamer als der Wersauer. Bis zum Wochenende sollen jetzt Anwälte letzte Vertragsdetails klären. Saisonstart für Glock in der ChampCar-Serie wäre am 10. April in Long Beach in Kalifornien.

Artikeloptionen
Artikel bewerten