Aktuelles Top-Video

Vorstellung des Porsche 911 GT3 2017

Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > Auto > Newsübersicht > Visionen

Skoda Vision E 2017: Die wichtigsten Infos, Daten & Bilder

Vorschau auf Skodas erste rein elektrisch angetriebene Konzeptstudie - Motor: zwei Elektromotoren, Systemleistung 306 PS - Innenraum: Sitze bis zu 20 Grad drehbar

Foto 1 von 14
Skoda Vision E 2017
Skoda Vision E 2017

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Skoda präsentiert auf der Messe Auto Schanghai (19.04.2017 - 28.04.2017) seine Konzeptstudie Vision E und einem Ausblick auf die Elektromobilität. Vision E heißt die erste rein elektrisch angetriebene Konzeptstudie in der über 120-jährigen Geschichte der tschechischen Traditionsmarke, die mit ihrem futuristischen Design unverkennbar Merkmale der Skoda-Formensprache trägt.

Das markentypische großzügige Platzangebot, die Assistenzsysteme und Connect-Dienste wird auch die Elektromobilität bei Skoda gestalten. Bis zum Jahr 2025 wird der tschechische Autobauer neben Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen auch fünf rein elektrisch angetriebene Automobile im Programm haben. Dann soll jedes vierte weltweit verkaufte Automobil der Marke über einen Plug-in-Hybrid- oder reinen Elektroantrieb verfügen.

ANZEIGE

Die Skoda Vision E basiert auf der Konzern-Plattform MEB (Modularer Elektrifizierungs-baukasten) und verfügt mit ihren zwei Elektromotoren über eine Systemleistung von 225 kW (306 PS). Damit beschleunigt das Konzeptfahrzeug besonders gleichmäßig und zugleich extrem dynamisch und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Dank der leistungsstarken Lithiumionen Batterien und einer intelligenten Rekuperation wird eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern erzielt. Darüber hinaus kann die Vision E auch vollkommen autonom fahren und erreicht damit Level 3.

Die Frontpartie wird durch die markant gestaltete Haube geprägt

Heck des Skoda Vision E 2017
Heck des Skoda Vision E 2017
© Auto-Medienportal.Net

Die Skoda Vision E ist 4.688 Millimeter lang, 1.924 Millimeter breit und 1.591 Millimeter hoch. Dank des Radstands von 2.851 Millimeter sowie der kurzen Überhänge vorn und hinten entstand ein großzügiger Innenraum.

Die Frontpartie der Vision E wird durch die markant gestaltete Haube geprägt. Darunter läuft ein breites LED Lichtband über die gesamte Fahrzeugbreite und mündet an den jeweiligen Enden in schmale, dreiecksförmige Scheinwerfer. Sämtliche Leuchteinheiten im Front- und Seitenbereich sind in Weiß gehalten. Einen klassischen Kühlergrill gibt es wie bei anderen elektrisch betriebenen Fahrzeugen nicht. Stattdessen zieht sich die Fronthaube unterhalb des breiten Lichtbands bis in die unteren Lufteinlässe.

Die Heckpartie kombiniert skulpturales Design und kristalline Formen. Am unteren Ende der großflächigen und stark geneigten Heckscheibe mündet die seitliche Tornadolinie übergangslos in einen bündigen Heckspoiler. Die Heckleuchten mit ihrem facettenreich geschliffenen Glas werden in ihrer Dreiecksform zum äußeren Ende hin breiter und reichen bis weit in die hintere Seitenpartie.

Die Sitze sind bis zu 20 Grad drehbar

Innenraum des Skoda Vision E 2017
Innenraum des Skoda Vision E 2017
© Auto-Medienportal.Net

Der Innenraum ist hell und transparent. Die konsequente Fortsetzung der horizontalen Linienführung unterstreicht die klare Strukturierung und Großzügigkeit des Innenraums. Vier schalenförmige Einzelsitze mit neuartigen Rückenlehnen betonen die Modernität. Die Sitze sind leicht erhöht positioniert und garantieren so eine große Übersichtlichkeit. Darüber hinaus sind die Sitze bis zu 20 Grad drehbar. Beim Öffnen der Türen schwenken sie nach außen und erleichtern damit den Einstieg.

Neben dem Cockpit Bildschirm, auf dem die klassischen Fahrzeugdaten angezeigt werden, befinden sich weitere Displays für die Insassen. In der Mitte des Armaturenbretts sitzt das zentrale Touch-Screen-Display, über das Fahrer und Beifahrer alle wichtigen Funktionen und Dienste bedienen und ablesen können.

Artikeloptionen
Artikel bewerten