Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelles Top-Video

Alfa Romeo Giulia QV im Langzeittest

Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Marktplatz
Auspuff OK Senior Rennkart
VB €150,00
Auspuff OK Senior Rennkart - Verkaufe einen gebrauchten OK Senior Auspuff, wie auf den Bildern zu erkennen
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > Auto > Newsübersicht > News

Porsche 911 GT3 R bekommt 20 PS mehr

Der Porsche 911 GT3 R bekommt für das Modelljahr 2012 einige Neuerungen. Die Motorleistung stieg um 15 kW / 20 PS auf 368 kW / 500 PS

Porsche 911 GT3 R
© Auto-Medienportal.Net/Porsche

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Schaltwippen am Lenkrad sorgen für noch schnellere und einfachere Gangwechsel und erleichtern den Piloten die Konzentration auf den Bremsvorgang.

Der neue 911 GT3 R wird ab November 2011 an Teams in aller Welt ausgeliefert. Der Netto-Verkaufspreis beträgt 304 500 Euro. Die 911 GT3 R der Modelljahre 2010 und 2011 können auf den 2012er Stand aufgerüstet werden. Ein Upgrade-Kit ist für 43 100 Euro bei Porsche Motorsport erhältlich.

Die Leistungssteigerung des Vierliter-Sechszylinder-Boxermotors im Heck resultiert aus einer Optimierung des Ansaugtraktes. Die Übersetzung des sequenziellen 6-Gang Klauengetriebes wurde auf die höhere Maximalleistung angepasst.

ANZEIGE

Um seine Leistung sicher und für die Rennfahrer kontrollierbar auf die Strecke zu bringen, verfügt der 911 GT3 R seit dem Modelljahr 2010 serienmäßig über einee Traktionskontrolle. Beim Verzögern assistiert ein leistungsfähiges Renn-ABS.

Die Getriebeelektronik macht zudem ein Verschalten sowie das gleichzeitige Überdrehen des Motors nahezu unmöglich und gibt automatisch Zwischengas. Ein weicherer Stabilisator an der Vorderachse sorgt für reduziertes Untersteuern.

Der 911 GT3 R bildet die mittlere Stufe der Porsche-Kundensportfahrzeuge. Als Basis dient der 911 GT3 Cup. Über dem 911 GT3 R rangiert der als GT2-Rennwagen aufgebaute 911 GT3 RSR, der beispielsweise in der American-Le-Mans-Series, der Le-Mans-Series und bei den 24 Stunden von Le Mans zum Einsatz kommt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten