powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WTCR-Kalender 2018 um Stadtrennen in China ergänzt

Die Veranstalter des neuen Tourenwagen-Weltcups (WTCR) haben eine Ergänzung zum Rennkalender 2018 vorgestellt: ein Stadtrennen in China

(Motorsport-Total.com) - Der neue Tourenwagen-Weltcup (WTCR) wird in seiner Premierensaison 2018 insgesamt zehn Rennwochenenden und 30 Wertungsläufe austragen. Das haben die Veranstalter bei der offiziellen Präsentation der Rennserie in Barcelona bekanntgegeben. Zu den bereits nominierten neun Events kommt demnach ein zusätzlicher Auftritt in China. Zwischen Ningbo (China) und Suzuka (Japan) soll im Herbst auf einem neuen Stadtkurs in Wuhan gefahren werden.

Flaggen in Macao

Der Tourenwagen-Weltcup gastiert in der Saison 2018 in China und in Macao Zoom

Details zum neuen Stadtkurs wie dessen genaue Lage im Stadtgebiet oder dessen Länge gibt es noch nicht. Die Rennstrecke soll allerdings teilweise auf einem Layout basieren, das die chinesische Tourenwagen-Meisterschaft schon in der Vergangenheit genutzt hat. Die lokale Rennserie wird im Herbst auch im Rahmenprogramm des WTCR in Wuhan auftreten.

Wuhan gilt als wichtiger Knotenpunkt in China. Dort laufen die wichtigsten Autobahnen des Landes, die den Norden mit dem Süden und den Westen mit dem Osten verbinden, zusammen. Zudem liegt die Zehn-Millionen-Stadt am Fluss Jangtsekiang und hat sich als einer der bedeutendsten Automobil- und Automotive-Standorte in China etabliert.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Rennserie zwei Rennwochenenden in Festland-China austrägt. Die Tourenwagen-WM (WTCC), aus der der neue WTCR hervorgeht, gastierte 2014 an aufeinander folgenden Wochenenden am Goldenport Circuit in Peking und anschließend auf dem Grand-Prix-Kurs in Schanghai. Mit dem Saisonfinale in Macao werden dieses Jahr sogar drei Veranstaltungen in China absolviert.

Die Begeisterung über das neue Stadtrennen in Übersee hält sich im Fahrerlager allerdings in Grenzen. Die Teamchefs rechnen mit Schäden an ihren Rennautos und befürchten, dass diese in der Asien-Saison der Meisterschaft nicht gut repariert werden können. Fahrzeuge und Ausrüstung werden bei der Übersee-Tournee des WTCR nämlich von einem Rennplatz zum nächsten transportiert und sehen den eigenen Workshop erst im Anschluss an das Saisonfinale wieder.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10
Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter