powered by Motorsport.com

Offiziell: Lotti steckt hinter neuer TC3-Serie

Ex-WTCC-Serienchef Marcello Lotti ist derjenige, der bei der neuen internationalen Tourenwagen-Rennserie "TC3 International Series" die Fäden zieht

(Motorsport-Total.com) - Also doch: Hinter der im kommenden Jahr erstmals ausgetragenen "TC3 International Series" steckt niemand anderes als Marcello Lotti. Der ehemalige WTCC-Serienchef wird in der TC3-Debütsaison im Hintergrund die Fäden ziehen.

Marcello Lotti

Die neue TC3-Serie für Tourenwagen ist das "Baby" von Marcello Lotti Zoom

"Es gibt ein großes Verlangen nach wettbewerbsfähigen Rennfahrzeugen, die kostengünstig bezogen und eingesetzt werden können", erklärt Lotti die Motive zur Schaffung des neuen Unterbaus im internationalen Tourenwagensport.

Demnach soll die "TC3 International Series" mit einem Starterfeld von maximal 24 Fahrzeugen aufwarten, die von nicht mehr als acht Teams gestellt werden. Den SEAT Leon, wie er derzeit unter anderem im europäischen Tourenwagencup (ETCC) zum Einsatz kommt, macht Lotti als eines der prädestinierten Fahrzeuge aus. Mit weiteren Details wollen die Verantwortlichen rund um Lotti "in Kürze" an die Öffentlichkeit treten.

Anzeige

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter