powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Nick Catsburg: "Habe mit Vila Real noch eine Rechnung offen"

Wieso sich Nick Catsburg bei den WTCC-Rennen in Portugal rehabilitieren will und für welchem seiner Teamkollegen die Nordschleife "pures Adrenalin" ist

(Motorsport-Total.com) - Im vergangenen Juli sorgte Lada-Pilot Nick Catsburg beim zweiten Rennen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) in Vila Real mit einem heftigen Unfall für einen vorzeitigen Rennabbruch. Der wilde Einschlag in die Leitplanken hat den Niederländer aber nicht eingeschüchtert. Vielmehr brennt er darauf, sich in diesem Jahr auf dem spektakulären Stadtkurs in Portugal zu rehabilitieren.

Nick Catsburg

Nick Catsburg will Vila Real in diesem Jahr ohne Unfall meistern Zoom

"Mit Vila Real habe ich noch eine Rechnung offen", sagt Catsburg, der unlängst von Lada als Fahrer für die WTCC-Saison 2016 bestätigt wurde. "Es ist eine enge und sehr schwierige Strecke, die einem die Grenzen aufzeigen kann." Das musste Catsburg im vergangenen Jahr am eigenen Leib erfahren. Mit seinem Vesta schlug er so heftig in die Leitplanke ein, dass das Rad dort stecken blieb und die Aufhängung aus dem Chassis riss. Doch Catsburg versichert: "Ich bin bereit auf diese Herausforderung.

Sein neuer Teamkollege Hugo Valente freut sich in diesem Jahr ebenfalls vor allem auf eine Rennstrecke, an die er nicht nur gute Erinnerungen hat. "Meine absolute Lieblingsstrecke ist die Nürburgring-Nordschleife", sagt der Franzose. Dort, vielmehr gesagt noch auf dem Grand-Prix-Kurs, hatte sich Valente im vergangenen Jahr in die Reifenstapel gedreht.

Doch diese Erfahrung hat seiner Faszination für die "Grüne Hölle" keinen Abbruch getan. "Ich freue mich sehr auf die Rückkehr. Es gibt keine andere Strecke wie diese. Das ist pures Adrenalin", schwärmt der junge Franzose.


WTCC in Portugal: Highlights vom 2. Rennen

Die besten Aufnahmen vom turbulenten und abgebrochenen zweiten Lauf in Vila Real, aus dem Qing-Hua Ma als Sieger hervor ging.

Und welche Strecke ist für Gabriele Tarquini, den dritten im Bunde der Lada-Werksfahrer, das persönliche Highlight der WTCC-Saison 2016? "Ich freue mich vor allem auf die Rückkehr nach Thailand", antwortet er auf diese Frage.

"Der Chang International Circuit ist schön zu fahren, mit sehr schnellen Kurven und schwierigen Bremspunkten", sagt Tarquini. "Ich mag die Leute und die Stimmung, die sie erzeugen, mit einem Stadion direkt neben der Rennstrecke."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Anzeige

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
KfZ-Mechatroniker/in
KfZ-Mechatroniker/in

Wir suchen für unsere Werkstatt eine/n Mitarbeiter/in, der/die unser Teammit LEIDENSCHAFT unterstützt. "Tuning - Service - Motorsport", das istunser Geschäft. ...