Startseite Menü

Kontinuität bei Honda: Monteiro und Tarquini fahren auch 2014

Ex-Champion Gabriele Tarquini und Tiago Monteiro treten auch 2014 gemeinsam für das Honda-Werksteam in der WTCC an - Erfahrung als Schlüssel zum Erfolg

(Motorsport-Total.com) - "Never change a winning team." Diesem Motto gemäß gehen die Werksfahrer Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini in eine weitere Saison bei Honda. Der japanische Hersteller hat die Verträge der beiden WTCC-Routiniers um jeweils ein Jahr verlängert und sorgt damit für Kontinuität in den eigenen Reihen. Honda verspricht sich davon einen erfolgreichen Start in das neue WTCC-Zeitalter ab 2014.

Tiago Monteiro, Gabriele Tarquini

Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini fahren auch 2014 beim Honda-WTCC-Werksteam Zoom

"Die Regeländerungen für 2014 werden für eine spannende und dynamische Rennsaison sorgen", meint Hideo Sato, Geschäftsführer der Motorsport-Abteilung von Honda. "Ich bin zuversichtlich, dass unsere beiden erfahrenen Piloten, die den Civic bis ins kleinste Detail kennen, den Schlüssel zum Erfolg darstellen werden. Ich freue mich daher sehr darüber, dass sie auch 2014 ein Teil der Honda-Familie sind."

"Vor uns liegt sicherlich eine weitere konkurrenzfähige Saison", sagt der Japaner, der nach dem ersten WTCC-Jahr seines Werksteams eine durchaus positive Bilanz zieht. "Wenn du mit einem neuen Auto in ein neues Programm startest, dann gibt es immer viele Baustellen. Und natürlich ist es auch ein Rennen gegen die Zeit." Seine Mannschaft habe sich jedoch auf Anhieb sehr gut verkauft.

Voller Zuversicht in die zweite WTCC-Saison

"Dank der fahrerischen Fähigkeiten, der Erfahrung und dem technischen Wissen von Gabriele und Tiago und auch dank der harten Arbeit des Teams ist es uns gelungen, in diesem ersten Jahr gute Fortschritte zu machen. Beide Piloten haben darum gekämpft, den Civic in die Punkte zu fahren. Es wurden zwei Rennen gewonnen, außerdem gab es viele Podestplätze. Das ist ein klasse Ergebnis."

Und deshalb gehen sowohl Tarquini als auch Monteiro in ein zweites Jahr im Honda-Werksteam. "Es ist eine große Ehre für mich, von Anfang an in dieses Projekt involviert gewesen zu sein", erklärt Monteiro, genau wie Tarquini ein früherer Formel-1-Pilot. "Ich konnte aktiv an der Entwicklung des Honda Civics mitwirken. Das Auto ist sehr konkurrenzfähig und ein echtes Siegerauto geworden."


Fotostrecke: Honda in der WTCC

"Mit dem Honda-Team zu arbeiten ist in vielerlei Hinsicht ein echtes Privileg. 2014 wollen wir mit der guten Entwicklungsarbeit fortfahren. Gabriele und ich haben uns jedenfalls vorgenommen, viele weitere Podestplätze einzufahren. Und ich freue mich schon jetzt auf den Saisonstart 2014", sagt der portugiesische Rennfahrer. Auch sein italienischer Teamkollege zeigt sich hocherfreut über die Aussichten.

"Ich bin stolz auf meine lange Beziehung zu Honda. Sie hat in der britischen Meisterschaft begonnen und hält bis heute an. Wir haben einen guten Teamgeist und jeder arbeitet für das eine Ziel. Und das lautet, Rennen zu gewinnen", sagt Tarquini. "Es ist uns gelungen, aus diesem Auto ein Siegerauto zu machen. Bald beginnt das Projekt für 2014. Dass Honda erneut sein Vertrauen in mich setzt, ist eine tolle Belohnung."

Porsche Supercup

Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt
Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt

Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1
Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1

Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister
Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister

Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung
Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung

Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt
Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt

Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft
Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00
Anzeige

Folgen Sie uns!

Das neueste von Motor1.com

Neuer 3er als Plug-in-Hybrid: Hier ist der BMW 330e (2019)
Neuer 3er als Plug-in-Hybrid: Hier ist der BMW 330e (2019)

Tesla Model S 100D im Verbrauchstest
Tesla Model S 100D im Verbrauchstest

G-Power bringt BMW M5 auf 800 PS
G-Power bringt BMW M5 auf 800 PS

Vergessene Studien: Mazda Mono-Posto (2000)
Vergessene Studien: Mazda Mono-Posto (2000)

Ford Ka+ Active (2018) im Test
Ford Ka+ Active (2018) im Test

Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?
Elektrifizierung: Wo stehen die wichtigsten Marken?