powered by Motorsport.com

Latvala: Erst Crash, dann Training, dann WRC

Jari-Matti Latvala ist bei einem Verkehrsunfall in Irland glimpflich davon gekommen: "So etwas muss man als Rallyepilot abhaken"

(Motorsport-Total.com) - Die Vorbereitung auf den Saisonstart der Rallye-Weltmeisterschaft wäre für Jari-Matti Latvala um ein Haar plötzlich beendet gewesen. Der Finne war nach einem Training in Irland am Samstag in einen Verkehrsunfall verwickelt. Auf dem Weg ins Hotel wäre er fast frontal mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Die guten Reflexe des Ford-Werkspiloten verhinderten Schlimmeres.

Jari-Matti Latvala hat den Unfall vom Samstag schon fast abgehakt Zoom

"Das andere Auto fing auf der huckeligen Strecke plötzlich an zu schlingern", schilderte Latvala die Geschehnisse vom Samstag auf der finnischen Webseite 'Sportti.com'. Er habe schnell reagiert: "Ich habe mein Auto nach links gerissen, der andere Wagen ist mir in die Seite gerauscht und ich landete im Graben."#w1#

Latvala kam mit einer Nacken- und Schulterprellung davon. "Wenn ich nicht nach links gezogen wäre, hätte es deutlich schlimmer werden können", sagte der junge Ford-Hoffnungsträger. Die Verletzungen seien zwar schmerzhaft, aber sie hielten ihn keineswegs vom Training ab: "Als Rallyepilot musst du Unfälle schnell vergessen können. Daher habe ich am Sonntag sofort wieder getestet."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Rallye-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Rallye-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt