powered by Motorsport.com

WSBK Most FT1: Marvin Fritz fährt in die Top 4, Toprak Razgatlioglu holt Bestzeit

Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu holt sich beim Trainingsauftakt in Tschechien die Bestzeit - Wildcard-Pilot Marvin Fritz sorgt für eine große Überraschung

(Motorsport-Total.com) - Yamaha-Werkspilot Toprak Razgatlioglu hat sich beim Trainingsauftakt zur Superbike-WM in Most die Bestzeit gesichert (zum FT1-Ergebnis). Razgatlioglu setzte sich in der Schlussphase des FT1 mit einer 1:33.022er-Runde an die Spitze. Für eine große Überraschung sorgte Wildcard-Pilot Marvin Fritz, der mit seiner YART-Yamaha auf Platz vier landete.

Marvin Fritz

Marvin Fritz schob sich mit der Langstrecken-Yamaha in die Top 4 Zoom

Das FT1 der Superbike-WM konnte wie geplant um 10:30 Uhr gestartet werden. Es war die erste Session des Tages, denn die Supersport-WM konnte auf Grund von Nebel im Bereich des Krankenhauses nicht wie geplant fahren. In Most schien die Sonne und der Asphalt hatte sich über 30°C aufgewärmt.

Zu Beginn des Trainings purzelten die Zeiten von Runde zu Runde. Wildcard-Pilot Marvin Fritz schob sich nach acht Minuten mit einer 1:35.652er-Zeit an die Spitze. Wenig später wurde der Deutsche von Ducati-Werkspilot Scott Redding von der Spitze verdrängt. Redding fuhr als erster Fahrer eine 1:34er-Zeit.

Scott Redding und Toprak Razgatlioglu an der Spitze

Nach einer Viertelstunde kratzte Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu an der ersten 1:33er-Zeit des Wochenendes und übernahm mit einer 1:34.151er-Runde die Spitzenposition. Und auch Jonas Folger (Bonovo-BMW) startete vielversprechend ins FT1. Der Deutsche war nach 15 Minuten bester BMW-Pilot und lag auf Position vier.

Nach 17 Minuten fuhr Scott Redding die erste 1:33er-Runde des Wochenendes. Mit einer 1:33.833er-Runde setzte sich der Brite auf die erste Position. Eine Runde später verbesserte Redding die Bestzeit auf 1:33.663 Minuten.

Zur Halbzeit des FT1 behaupteten sich die beiden deutschen Fahrer in den Top 6. Jonas Folger war Fünfter, Marvin Fritz folgte auf der sechsten Position. Beim finalen Schlagabtausch wurde die Reihenfolge noch einmal durcheinander gebracht.

Yamaha beim Auftakt in Most vor Kawasaki und Ducati

Toprak Razgatlioglu schob sich sieben Minuten vor dem Ende des FT1 mit einer 1:33.022er-Runde an die Spitze. Mit dieser Zeit holte sich der Türke die Bestzeit am Freitagvormittag.

Kawasaki-Werkspilot Alex Lowes fuhr bei seinem finalen Versuch auf die zweite Position, lag aber bereits 0,600 Sekunden zurück. Scott Redding komplettierte mit seiner Ducati die Top 3 und hatte 0,641 Sekunden Rückstand.

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu beendete das FT1 als Spitzenreiter Zoom

Auf Position vier folgte mit Marvin Fritz der beste Deutsche. Der ehemalige IDM-Champion startete vielversprechend in sein erstes WSBK-Wochenende. Obwohl die YART-Yamaha aus der Langstrecken-WM deutlich schwerer ist und über weniger Leistung verfügt als die Motorräder der WSBK-Stammpiloten, konnte Fritz bis auf 0,787 Sekunden an die Bestzeit herankommen und einige prominente Namen hinter sich lassen. Beim Topspeed fehlten Fritz etwa 15 km/h auf die schnellsten WM-Bikes.

Der Weltmeister nicht in den Top 5

Yamaha-Markenkollege Andrea Locatelli komplettierte im FT1 die Top 5. Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) beendete die erste Session nur auf der sechsten Position. Tom Sykes war als Siebter bester BMW-Pilot. Auf Position acht folgte mit Alvaro Bautista die schnellste Honda. Abgerundet wurden die Top 10 durch Wildcard-Pilot Karel Hanika (YART-Yamaha) und Garrett Gerloff (GRT-Yamaha).

Jonas Folger rutschte in der Schlussphase des FT1 aus den Top 10 und beendete das Training auf der 15. Position. Folger hatte 1,593 Sekunden Rückstand. Und auch Ducati-Pilot Chaz Davies (GoEleven-Ducati) erlebte keinen perfekten Start ins Most-Wochenende. Der Waliser landete nur auf der 17. Position.

Abgesehen von einem Ausritt von MIE-Honda-Ersatzpilot Alessandro Delbianco verlief das FT1 komplikationsfrei. Das zweite Freie Training in Most wird um 15:00 Uhr gestartet.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt