Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Scott Redding

Scott Redding kommt bei der Superbike-WM in Misano 52 Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel und wirkt bei BMW sehr unzufrieden: Wie geht es 2024 weiter?

Liebe Freunde der Superbike-WM,

Titel-Bild zur News: Scott Redding

Scott Redding erlebt seine bisher schwierigste Saison in der WSBK Zoom

drei Tage Sonnenschein und beste Stimmung: In Misano wurde am vergangenen Wochenende eine grandiose Superbike-Party gefeiert. Mehr als 70.000 Besucher verfolgten die Machtdemonstration von Weltmeister Alvaro Bautista beim Ducati-Heimspiel.

Aktuell läuft es für Bautista, der in seiner Karriere selten so eine perfekte Situation vorfand wie aktuell bei Ducati. Klar, ich würde auch über lieber spannende Duelle um die Siege berichten. Aber andererseits freut es mich ungemein, dass Bautista im Herbst seiner Karriere noch einmal zeigen kann, was für ein grandioser Fahrer er ist. In der MotoGP blieb ihm das jahrelang verwehrt, denn meist saß Bautista zur falschen Zeit auf dem falschen Motorrad.

Der Großteil seiner Kollegen dürfte sich aktuell einige Fragen stellen. Toprak Razgatlioglu biss sich erneut die Zähne aus, obwohl er viel riskierte. Jonathan Rea kam gar nicht in Reichweite zur Spitze und verpasste in allen drei Rennen die Top 3. Reas Situation bei Kawasaki ist für mich mittlerweile ein Deja-vu der Honda-Jahre.

WSBK Fans

Große Superbike-Party an der Adria: Über 70.000 WSBK-Fans kamen nach Misano Zoom

Aber auch die Danilo Petrucci und Michael Rinaldi erlebten ein zum Teil unschönes Heimspiel in Misano. Petrucci war näher dran als bei den zurückliegenden Events, leistete sich aber in den beiden ersten Rennen einige grobe Schnitzer. Michael Rinaldi beging im zweiten Lauf einen Fehler, den ein Ducati-Werkspilot nicht machen sollte (wie es zum Sturz in Kurve 1 kam).

Scott Redding fährt dem eigenen Anspruch weit hinterher

Doch die Hauptrolle in der heutigen Kolumne übernimmt BMW-Werkspilot Scott Redding, der nach der Nullrunde in Barcelona ein weiteres enttäuschendes Wochenende zeigte. Magere sieben Punkte sammelte der ehemalige Vizeweltmeister beim fünften WSBK-Event der laufenden Saison und belegt in der Fahrerwertung weiterhin nur P15.

Scott Redding

Scott Redding konnte bei BMW nicht das erreichen, was er sich vorgenommen hatte Zoom

Genau genommen hätte es für Redding noch schlimmer kommen können, denn ohne die Ausfälle in Lauf zwei wäre er vermutlich außerhalb der Punkteränge ins Ziel gefahren. Nach 21 Runden lag Redding 52,2 Sekunden zurück. Pro Runde fuhr er drei bis vier Sekunden langsamer als die Spitze. Vom eigenen Anspruch ist der 30-Jährige aus Gloucester momentan meilenweit entfernt.

Toprak Razgatlioglu statt oder mit Scott Redding bei BMW?

Reddings Laune war bereits vor dem Auftakt am Freitag angekratzt. Empfangen wurde der Brite in Misano mit Fragen zu Toprak Razgatlioglus Wechsel zu BMW. Redding meinte, es sei für ihn ein Rätsel, was Razgatlioglu zu BMW bringen kann. Doch welchen Einfluss hat der Razgatlioglu-Deal auf Reddings Zukunft? Wie geht es bei Redding im kommenden Jahr weiter?

Scott Redding

Geht die Zusammenarbeit von Scott Redding und BMW zu Ende? Zoom

Fakt ist, dass Redding bei BMW eine Option hat, die Mitte Juli ausläuft. Doch laut Insidern ist es nicht so, dass Redding allein bestimmen kann, ob er weitermacht oder nicht. Es handelt sich wohl um eine beidseitige Option.

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu ist die Zukunft von BMW in der Superbike-WM Zoom

Mir fehlt die Vorstellungskraft, Redding auch 2024 im BMW-Werksteam fahren zu sehen. Mit seinen Aussagen zum Motorrad machte sich der einstige Hoffnungsträger bei den BMW-Managern unbeliebt. Die Situation erinnerte immer mehr an das, was Redding 2018 bei Aprilia erlebte.

Kaum reizvolle Alternativen in der Superbike-WM

Redding ist mit dem Motorrad unzufrieden. Stellenweise wirkt er unmotiviert. Ich habe große Zweifel, dass Redding Interesse hat, Razgatlioglus Teamkollege zu sein. Doch andererseits gibt es im WSBK-Paddock kaum reizvolle Alternativen.

Toprak Razgatlioglu

Kommt Scott Redding bei Yamaha unter und wird Nachfolger von Toprak Razgatlioglu? Zoom

Klar, Razgatlioglu hinterlässt bei Yamaha eine Lücke. Doch entscheidet sich Yamaha wirklich für Redding, anstatt intern nach einem Nachfolger zu suchen? Dominique Aegerter wirkt momentan um Welten motivierter.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie Reddings Größe in Kombination mit dem bereits vorhandenen Topspeed-Nachteil der Yamaha R1 irgendwie zusammenpassen sollte. Bei Yamaha wird man ebenfalls eins und eins zusammenzählen können und zu dem Entschluss kommen, dass Redding nicht der richtige Fahrer ist.

Scott Redding

Bild aus der Vergangenheit: Scott Redding gewann mit Ducati zwölf WSBK-Rennen Zoom

Die Alternativen in der Superbike-WM sind wirklich überschaubar. Ein siegfähiges Motorrad wird Redding vermutlich nicht finden. Eine interessante Alternative wäre der Wechsel in die US-Meisterschaft MotoAmerica.

Wechselt Scott Redding in die MotoAmerica?

In der US-Serie gibt es einige werksunterstützte Teams, für die Scott Redding ein potenzieller Kandidat sein könnte. Danilo Petrucci und Loris Baz versuchten bereits ihr Glück in der MotoAmerica, konnten aber keine Titel einfahren. Das Niveau ist nicht zu unterschätzen.

Danilo Petrucci

Danilo Petrucci startete 2022 für Ducati in der MotoAmerica und verpasste knapp den Titel Zoom

Für Redding könnte der Wechsel in die USA eine Art Neustart sein. Finanziell wäre es sicher eine reizvolle Alternative zur Superbike-WM. Zudem hätte Redding wieder die Chance, um Siege zu kämpfen, sofern er ein gutes Team findet. Ein zusätzliches Argument ist, dass seine Freundin Jacey Hayden aus den USA kommt.


Fotos: Superbike-WM 2023: Misano (Italien)


Skeptisch bin ich, was die Sicherheit der Strecken angeht. Klar, Redding fuhr auch ein Jahr in der Britischen Superbike-Meisterschaft, doch happy war er mit der Situation auf einigen Kursen nicht. Wenn es um die Sicherheit geht, dann ist Redding meist der erste Fahrer, der den Mund aufmacht. Das erlebt man Jahr für Jahr in Most.

Scott Redding

Geht Scott Reddings WSBK-Karriere nach nur vier Jahren zu Ende? Zoom

Sicher wäre es ein Verlust für die Superbike-WM, Redding nach nur vier Jahren zu verlieren. Der charismatische Engländer hat für viele Emotionen gesorgt und ist immer ein guter Gesprächspartner. Andererseits macht es keinen Spaß, Redding um 15. Plätze fahren zu sehen.

Wohin führt der Weg von Redding im kommenden Jahr? Teilen Sie mir Ihre Meinung auf Facebook unter "Sebastian Fränzschky - Motorsport-Journalist" mit. Dort gibt es meine Texte, Insiderinfos, Meinungen und Einschätzungen zu aktuellen Themen. Und natürlich die Möglichkeit, diese Kolumne zu diskutieren!

Sportliche Grüße,

Sebastian Fränzschky

Folgen Sie uns!