powered by Motorsport.com

Superpole: Haga unangefochten

Yamaha-Italien-Star Nori Haga eröffnete in Brünn mit einem Superpole-Feuerwerk die Jagd auf WM-Leader James Toseland

(Motorsport-Total.com) - Noriyuki Haga und sein australischer Yamaha-Italia-Teamkollege Troy Corser zeigten auch am zweiten Trainingstag in Brünn ihre Stärke. Im zweiten Qualifying erreichten die beiden R1-Piloten die Ränge eins und drei.#w1#

Noriyuki Haga

Noriyuki Haga lieferte in Brünn eine makellose Leistung ab

Auffallend: Das Duo Haga und Corser konnte bisher in Brünn in allen Trainingssitzungen überzeugen und vor allem im Renntrimm stark. Aber auch das Qualifying, vor einem Jahr noch die Schwäche bei Yamaha, ist nun ein Pluspunkt.

In der Superpole-Session trumpfte Haga mit 1:59.6 Minuten nochmals gewaltig auf und war damit der einzige Pilot unter der 2:00er-Marke. Troy Corser kam immerhin auf Rang fünf.

WM-Leader James Toseland verbesserte auf seiner HANNspree-Honda wie Nori Haga seine Freitag-Qualifying-Zeit gleich um 1,1 Sekunden. Der Brite beendete die beiden Qualifyings gesamt auf Rang vier.

In der Superpole-Runde kam der 26-Jährige aus Sheffield auf 2:00.2 Minuten, was für den vierten Startplatz reichte. Sein Ten-Kate-Honda-Teamkollege Roby Rolfo findet sich auf dem Masarykring von Brünn ebenfalls gut zurecht und startet vom neunten Startplatz.

Michel Fabrizio steigerte sich kontinuierlich und holte sich in der Superpole die zehnte Startposition.