powered by Motorsport.com

Schwerer Sturz in Portimao: Sandro Cortese mit Wirbel- und Beinbruch

UPDATE: Sandro Cortese befindet sich nach Sturz in Portimao mit zwei Knochenbrüchen im Krankenhaus - Operation steht bevor

(Motorsport-Total.com) - Für Sandro Cortese endete der erste Lauf beim WSBK-Event in Portimao (zum Rennbericht) mit einem Sturz in der letzten Runde. Cortese duellierte sich mit Ducati-Pilot Leandro Mercado um Platz 16 und verlor dabei die Kontrolle über seine Kawasaki. Die TV-Kameras hatten den Zwischenfall nicht eingefangen.

Sandro Cortese

Für Sandro Cortese ist das Renn-Wochenende vorzeitig beendet Zoom

In der Auslaufrunde sah man, dass Cortese mit dem Rettungswagen abtransportiert wird. Der Berkheimer soll beim Sturz bis in die Streckenbegrenzung geflogen sein. Nach einer ersten Untersuchung im Medical Center entschieden sich die Ärzte dazu, den Deutschen ins Krankenhaus bringen zu lassen.

Die WSBK-Verantwortlichen bestätigten unmittelbar nach der ersten Untersuchung, dass Cortese mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus von Faro geflogen wird, das etwa 70 Kilometer von der Rennstrecke entfernt ist.

UPDATE 20:45 Uhr: In einem kurzen Bulletin des medizinischen Leiters der Superbike-WM heißt es: "Sandro Cortese hat eine Fraktur des siebten Brustwirbels erlitten. Er wird sich im Krankenhaus in Faro einer Operation unterziehen müssen, um den Bruch zu stabilisieren. Eine Beeinträchtigung des Nervensystems gibt es derzeit nicht."

Abgesehen von der Fraktur des siebten Brustwirbels hat sich Cortese laut dem Statement noch "einen Knochenbruch am rechten Schienbein zugezogen".

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar