Startseite Menü

Nürburgring: Spies stürmt an die Tabellenspitze

Yamaha-Youngster Ben Spies lässt alle Probleme aus den Trainings hinter sich: Ein Sieg, ein zweiter Platz, Führung in der Gesamtwertung

(Motorsport-Total.com) - Als Ben Spies sich am Freitag und Samstag am Nürburgring überraschend schwer tat, witterte der große WM-Rivale Noriyuki Haga seine große Chance. Der Amerikaner kam in der Eifel nicht gut zurecht. Der fünfte Platz in der Superpole war der eindeutige Beleg für eine Formschwäche, denn immerhin gilt das amerikanische "Wunderkind" als absoluter Spezialist in diesem Qualifikationsformat. Aber Spies gab dennoch noch lange nicht auf.

Ben Spies

Ben Spies zeigte sich am Nürburgring-Sonntag wieder in Topform Zoom

Diese Haltung sollte sich am Sonntag auszahlen. Denn nach den beiden Rennen in Deutschland steht Spies plötzlich an der Spitze des Gesamtklassements, die Yamaha-Welt war wieder völlig in Ordnung. Der Amerikaner holte sich im ersten Rennen den Sieg, im zweiten Durchgang den zweiten Rang. Noriyuki Haga büsste viele wertvolle Zähler ein, denn der Ducati-Pilot wurde am Mittag Zweiter, am Nachmittag stürzte er.#w1#

Der erste Durchgang begann mit heftigen Tumulten, der Lauf wurde sogar abgebrochen. Im Mittelfeld waren Vittorio Iannuzzo, John Hopkins und die beiden Kawasaki-Piloten Broc Parkes und Makoto Tamada aneinander geraten. Während der Italiener glimpflich davon kam, mussten Hopkins und Tamada mit Verletzungen ins Krankenhaus von Adenau transportiert werden. Beide erlitten eine Gehirnerschütterung, bei Hopkins wird eine Schulterverletzung vermutet. Parkes klemmte zwar mit dem Fuß im Hinterrad seiner flammenden Maschine fest, konnte sich aber unverletzt befreien.

Nach dem Neustart folgte die große Show von Ben Spies. Der Amerikaner blies sofort zur großen Aufholjagd. Vorne hatte sich zwar Haga aus der Pole-Position in Front setzen können, doch von hinten kam der Yamaha-Konkurrent immer näher. Spies ging konsequent an Troy Corser (BMW), Max Biaggi (Aprilia), Michel Fabrizio (Ducati) und den Honda-Piloten Leon Haslam, Jonathan Rea und Carlos Checa vorbei und verfolgte Haga wie ein Schatten.

Kurz vor Schluss die Entscheidung: Der Japaner machte einen leichten Fehler, den Spies sofort bestrafte. Der Amerikaner zog vorbei und gab die Führung anschließend ncht mehr ab. Haga blieb nur Rang zwei vor Checa, der den drängelnden Markenkollegen Rea in Schach hielt. Hinter Biaggi, Haslam und Fabrizio konnte Corser auf einen soliden achten Platz fahren. Xaus-Ersatzmann Richard Cooper schied im ersten Lauf ebenso aus wie im zweiten.


Fotos: Superbike-WM am Nürburgring


Das zweite Rennen am Nachmittag sollte dann reiche Ernte für Spies bringen. Wieder schob sich der Yamaha-Youngster, der den Vertrag mit den Japanern um zwei Jahre verlängerte, konsequent nach vorne. Entspannter konnte Spies zu Sache gehen, als Haga sich in Runde vier in den Kies legte. Der WM-Konkurrent war der große Profiteur, denn er konnte im Zuge des Haga-Ausrutschers gleich an drei Konkurrenten vorbeiziehen.

In der Folge machte Spies Jagd auf das Honda-Trio an der Spitze. Zuerst schnappte er sich Haslam, vier Runden vor dem Ende war Checa fällig. Anschließend setzte Spies den führenden Jonathan Rea unter Druck, in der Hoffnung, dass dieser einen ähnlichen Fehler machen könnte, wie Haga im Lauf zuvor. Doch der junge Brite gab sich bis zum Zielstrich keine Blöße und rettete seinen Erfolg.

Spies jubelte trotzdem, denn mit Rang zwei und dem gleichzeitigen Ausfall von Haga konnte er die Spitze in der Gesamtwertung übernehmen. Sein Vorsprung beträgt nun 18 Punkte. Im zweiten Durchgang konnte sich Max Biaggi im letzten Moment noch an Haslam vorbei auf Platz vier schieben. Troy Corser brachte mit Rang sechs erneut ein gutes Ergebnis für BMW nach Hause.

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken
Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken

Level7: Marc Marquez feiert in Cervera
Level7: Marc Marquez feiert in Cervera

Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters
Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters

Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019
Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019

BMW zeigt die neue S1000RR für 2019
BMW zeigt die neue S1000RR für 2019

Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia
Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE