powered by Motorsport.com
  • 14.05.2017 · 16:28

Getriebeprobleme: Stefan Bradl ist in Imola chancenlos

Alter Motor, zickiges Getriebe: Stefan Bradl hat auch im zweiten Superbike-Rennen in Imola große Mühe - Trotzdem schafft es der Deutsche noch in die Punkteränge

(Motorsport-Total.com) - "Erneut ein Rennen, über das es nicht viel zu erzählen gibt", meint Stefan Bradl nach dem zweiten Superbike-Rennen im italienischen Imola. Bereits während des Warm-Ups quälten den Honda-Fahrer Getriebeprobleme, die trotz intensiver Bemühungen bis zum Rennstart kurz nach Mittag nicht behoben werden konnten. Im Rennen kämpfte Bradl schließlich im hinteren Mittelfeld und sammelte als 14. zwei WM-Punkte.

Stefan Bradl

Der Deutsche Stefan Bradl erlebt ein mühsames zweites Rennen in Imola Zoom

"Mein Start und die erste Runde waren noch in Ordnung. Doch beim Anbremsen der Schikane in der zweiten Runde ist mir ein schwerer Fehler passiert. Beim Runterschalten wusste ich nicht, in welchen Gang ich in diesem Moment war", berichtet Bradl, warum er in der Anfangsphase einige Plätze verloren hatte. Nach der ersten Runde war er noch Elfter, aber aus der zweiten kam er nur als 19. zurück.

"Somit war das Rennen für mich gelaufen, nachdem ich mich über die gesamte Distanz mit diesem Getriebeproblem abmühen musste", seufzt der Deutsche. "Jedes Mal beim Schalten musste ich die Gänge gewaltsam reindrücken. Beim Runterschalten sind die Gänge immer wieder rausgesprungen. Gestern war es noch okay, das Problem hat sich aber bereits heute Vormittag während des Warm-Ups angekündigt."

"In der Pause bis zum Rennen haben wir zwar versucht, mithilfe der Elektronik die Lebensdauer des Getriebes ein bisschen zu verlängern. Leider ohne Erfolg. Dieser Motor, den wir gestern nach dem Totalschaden in das neu aufgebaute Motorrad einbauen mussten, hat mittlerweile vier Events auf dem Buckel. Von dem her kann man niemandem einen Vorwurf machen. Mit so einer Laufzeit ist das Getriebe einfach ausgeleiert."

"Schlussendlich kam ein ganz schwaches Rennen heraus, in dem ich aufgrund der Probleme nie auf anständige Rundenzeiten kam, sowie auch viele Fahrfehler die logische Folge waren. Mit Rang 14 und zwei Punkten sind wir trotzdem noch halbwegs gut davon gekommen." In der Weltmeisterschaft hält Bradl den zwölften Platz. Er hat 43 Punkte auf dem Konto. In zwei Wochen gastiert die Superbike-WM im britischen Donington.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt