powered by Motorsport.com
  • 01.09.2021 · 10:31

  • von Chris Okula, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Mercedes 190 E 2.5-16 Evo II: Perfekter Zustand, krasser Preis

Ein nahezu perfekter Mercedes 190 E 2.5-16 Evolution II aus dem Jahr 1990 steht bei einer SpeedArt-Auktion in den USA zum Verkauf

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Alte Mercedes 190 haben fast 40 Jahre nach dem Debüt der Baureihe 201 längst eine treue Fangemeinde gefunden. Außergewöhnlich sind die Limousinen aber weder in Optik und Preis. Es sei denn, es handelt sich um einen von knapp 500 gebauten 190 E 2.5-16 Evolution II. Ein Exemplar aus dem Jahr 1990 wird nun bei dem in Miami ansässigen Luxussportwagenhändler Speedart Motorsport versteigert.

Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evolution II Zoom

Die Rennversion dieses ikonisches Modells nahm in den 1990er Jahren an der DTM-Meisterschaft teil, der damals wichtigsten Meisterschaft für Tourenwagen, und forderte neben vielen anderen Fahrzeugen auch den BMW M3 Evolution II heraus. Um an dem Wettbewerb teilnehmen zu können, musste das Stuttgarter Unternehmen ein Straßenmodell homologieren, das die technische Grundlage für die Rennversion lieferte.

Dafür reichte aber eine kleine Auflage: Bei dem hier gezeigten Mercedes 190 E 2.5-16 Evo II handelt es sich um die Nummer 473 von 502 produzierten Fahrzeugen. Neupreis vor 31 Jahren: 104.400 DM. Doch längst notiert der Evo II auch in Euro sechsstellig. Bei 210.000 Euro rangiert eines dieser Autos im Zustand 2, im Zustand 1 (quasi Neuwagen) sogar bei 370.000 Euro. Fallen Sie also nachher nicht vom Stuhl, wenn Sie hören, was Nummer 473 kosten soll.


Fotostrecke: Mercedes 190E 2.5-16 Evolution II (1990) bei SpeedArt Auction

Der Evo II, wie er später von Enthusiasten genannt wurde, wurde 1990 ausschließlich in Schwarzmetallic produziert und ist mit einem 235 PS starken Vierzylindermotor ausgestattet. Hubraum des 16-Ventilers? Wenig überraschend 2,5 Liter.

Der von Cosworth verfeinerte Motor erreicht eine maximale Drehzahl von 7.700 U/min, dank Eingriffen zur Gewichtsreduzierung der Pleuelstangen und einer anderen Steuerkette für die Nockenwelle. Er ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und einen Sprint von 0-100 km/h in 7,1 Sekunden.

Ästhetisch zeichnet sich das Fahrzeug durch einen Bodykit mit vergrößerten Radkästen und aerodynamischen Anbauteilen sowie durch spezielle 17-Zoll-Leichtmetallräder im Sechsspeichen-Design aus. Das wohl auffälligste Merkmal des Evo II ist aber sein gigantischer Heckflügel. Damit wurde der Mega-190 endgültig zum Rennwagen für die Straße.

Besonderes Augenmerk wurde auf die aerodynamische Entwicklung des Evo II gelegt, um den Abtrieb dank der Front- und Heckspoiler zu erhöhen, die eine maximale Belastung von 21,2 kg beziehungsweise 57,1 kg erzeugen können.

Weitere Mercedes-Klassiker:

Zeitreise: Unterwegs im Mercedes 300 SE (W126)
Mercedes 600 (1963-1981): Klotzen statt Kleckern

Der gezeigte Wagen erzeugt aber ganz andere Dinge bei uns. Nämlich Begeisterung und ein latentes Gefühl der Armut. Für den Mercedes 190 E 2.5-16 mit gerade mal 18.000 km auf dem Tacho möchten die amerikanischen Verkäufer schlappe 475.000 Dollar haben. Nach aktuellem Wechselkurs sind das umgerechnet knapp über 400.000 Euro. Wir schauen uns wohl doch besser nach einem 190 E 1.8 mit 300.000 Kilometer auf der Uhr um ...

Quelle: Speedart

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total Business Club