powered by Motorsport.com
  • 17.07.2021 · 10:32

  • von Wiebke Deggau

DEUVET: Martin Zabel, Vizepräsident für Clubbetreuung

Für diverse fachspezifische Bereiche hat der DEUVET Bundesverband Oldtimer-Youngtimer e.V. eigene Ressorts mit Fachleuten besetzt. Hier werden sie vorgestellt

(Motorsport-Total.com/Classic-Car.TV) - Martin Zabel wird schon seit seiner frühesten Kindheit nachgesagt, dass er die Automobile am Motorengeräusch erkennen könne. Das war Anfang der 1960er Jahre in Berlin und damals hatte jedes Auto noch seinen eigenständigen Klang. Genau diese Autos sind heute die Oldtimer, die wir hegen und pflegen und die wir gerne auch noch die nächsten Jahre und Jahrzehnte fahren möchten. Er hat also Benzin im Blut, wie man so schön sagt.

DEUVET:  Martin Zabel: Vizepräsident für Clubbetreuung

Martin Zabel, Vizepräsident für Clubbetreuung beim Oldtimerverband DEUVET Zoom

Nach Kindheit, Schule und Studium der Stadtplanung verschlug es Martin Zabel Anfang der 1980er Jahre von Berlin ins Rhein-Main-Gebiet, wo Ende der 1980er Jahre seine Oldtimer-Leidenschaft mit dem Erwerb eines Renault 16 aktiviert wurde. Zunächst als Familienauto genutzt, avancierte der variable Franzose aber ziemlich schnell zum Oldtimer im Wartestand. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die anfänglich sehr wenigen R16-Enthusiasten organisierten, woran Martin Zabel maßgeblich beteiligt war.

Nach Jahren des Mitwirkens in verantwortlichen Positionen im damaligen R16-Club und seiner Vorgänger-IG gründete er kurz nach der "Jahrtausendwende" die R16-Freunde Grevenbroich und rief die "Gazette de Renault 16" ins Leben, die mit einigen Jahren Unterbrechung nun seit 17 Jahren vielen Renault-Freunden in Deutschland und dem benachbarten Ausland eine begehrte Lektüre rund um die Marke mit der Raute ist. Hervorzuheben ist hier wie bei seiner Tätigkeit im DEUVET die Kommunikation mit den Mitgliedern und Oldtimer-Enthusiasten.

Seit 1993 lebt Zabel mit seiner Familie in Grevenbroich, wo er bis zum Herbst 2020 als Stadtplaner und Denkmalpfleger tätig war und nun im Ruhestand ist, um sich intensiv seinem Hobby zu widmen. Zabel ist verheiratet und hat mit seiner Frau Roswitha drei Kinder und vier Enkelkinder.

Ins Präsidium des DEUVET wurde er auf der Generalversammlung 2019 gewählt und ist seitdem Ansprechpartner für die angeschlossenen Clubs, wovon einige auch schon regen Gebrauch gemacht haben. Besonders die Themen "Fortbestand der Oldtimer-Clubs" und die Generierung von "Nachwuchs" für die Oldtimerszene sind ihm sehr wichtig.

Kontakt: info@deuvet.de

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt