powered by Motorsport.com

AvtoVAZ benennt den Lada 4x4 wieder in Niva um

Der klassische Lada 4x4 aus den 1970er-Jahren bekommt seinen alten Namen zurück. In Russland heißt er jetzt Niva Legend

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der russische Automobilkonzern AvtoVAZ hat dem Lada 4x4 seinen historischen Namen zurückgegeben. Gerüchte darüber kursierten bereits, und nun hat das Unternehmen sie offiziell bestätigt.

Ab sofort wird dieses Modell in Russland unter dem Namen Niva Legend verkauft. Demnach wird Lada gleich zwei verschiedene Nivas anbieten: den klassischen Niva und den Niva Travel, also den ehemaligen Chevrolet Niva.

Falls Ihnen der Kopf vor so viel Niva schwirrt, sorgen wir für Klärung. 1976 erschien der klassische Lada-Geländewagen als VAZ-2121. Der Name Niva bedeutet in etwa "Acker" oder "Feld" und bezieht sich auf den eigentlichen Einsatzzweck im ländlichen Umfeld.

In den 1990er-Jahren entwickelte AvtoVAZ einen Nachfolger, den VAZ-2123. Doch die wirtschaftlichen Probleme im Russland jener Tage vereitelten eine größere Serienfertigung. Zunächst gelang ab 1998 nur eine Kleinserie. So ging man ein Joint-Venture mit General Motors ein, in dessen Folge der Wagen als Chevrolet Niva verkauft wurde.

Der klassische Niva verlor dadurch ab 2006 seinen Namen und wurde im Ausland als Lada 4x4 angeboten. Russland selbst zog 2014 nach. Nachdem sich GM Ende 2019 aus dem Gemeinschaftsunternehmen zurückgezogen hatte, wird die "neue" Baureihe 2123 seit 2020 wieder unter dem Markennamen Lada vermarktet.

2018 Lada 4x4 Urban 5-Tuerer Test

2018 Lada 4x4 Urban 5-Tuerer Test Zoom

Also: Niva Legend = das ganz alte Modell und Niva Travel = das auch schon angejahrte, aber nun gründlich renovierte Modell. Puristen können beruhigt sein: Beim "Legend" ändert sich nicht viel, die letzte Überarbeitung liegt gut ein Jahr zurück.

Einzige Neuerung neben dem Namen sind laut Hersteller die Hitzeschutzbleche der Abgasanlage an den hinteren Streben, die den akustischen Komfort verbessern: "Die maximale Geräuschreduzierung bei intensiver Beschleunigung beträgt 3,7 dBA, bei konstanter Geschwindigkeit bis 120 km/h 2,2 dBA". Ansonsten ist es immer noch der gleiche rustikale Geländewagen mit permanentem Allradantrieb und einer Getriebeuntersetzung.

Das jüngste Facelift des klassischen Lada Niva:

Lada 4x4 (2020) im Test: Was sagen Niva-Fans aus Russland?
Der Lada 4x4 wird für 2020 aktualisiert

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags hat Lada seine offizielle russische Seite nicht aktualisiert: Sie listet immer noch den 4x4, der ab 529.000 Rubel kostet, umgerechnet rund 5.800 Euro. Dies wird allem Anschein nach nicht lange anhalten: Neue Preislisten sollten in naher Zukunft erscheinen.

Der offizielle Import von Lada-Fahrzeugen nach Deutschland endete 2020. Da der 4x4 (respektive Niva Legend) aber eine treue Fangemeinde hat, wurde hier der Grauimport einer gewissen Stückzahl in Betracht gezogen.

Neueste Kommentare

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE
Anzeige

History, Speed und Lifestyle

ANZEIGE

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt