powered by Motorsport.com

Amelia Island Concours 2021: Die Gewinner

Ein 1926 Hispano-Suiza H6B Cabriolet und ein 1974 Shadow DN4 wurden beim diesjährigen Amelia Island Concours d'Elegance zu den Best in Shows gekürt

(Motorsport-Total.com/Classic-Car.TV) - Die Best in Show Concours d'Elegance-Trophy wurde an ein 1926 Hispano-Suiza H6B Cabriolet verliehen. Besitzer: Jill und Charles Mitchell aus Stuart, Florida.

Best in Show Amelia Island Concours 2021 1926 Hispano-Suiza H6B Cabriolet

Best in Show Amelia Island Concours 2021: Ein prächtiges Hispano-Suiza H6B Cabriolet aus dem Jahr 1926 Zoom

Die Historie des "Best in Show" 2021: Emilio de la Cuadra, ein Hauptmann der spanischen Armee, gründete La Cuadra im Jahr 1898. Er stellte den Schweizer Ingenieur Marc Birkigt ein. Die Besitzer wechselten, es kam zum Konkurs und 1904 strukturierte sich eine Gruppe von Industriellen unter der Leitung von D. Damián Mateu und Francisco Seix neu und gründete La Hispano-Suiza.

Bis 1905 produzierten sie Vier- und Sechs-Zylinder-Motoren. Während des Ersten Weltkriegs lieferten sie Flugzeugmotoren. Birkigt entwarf Motorinnovationen, die einen gegossenen Motorblock, ein Untersetzungsgetriebe und eine hohle Propellerwelle beinhalteten. Nach dem Krieg nahm das Unternehmen die Produktion wieder auf und machte sich einen Namen als Hersteller von Luxusautomobilen.

Der Best in Show Concours de Sport

Hispano-Suiza produzierte von 1919 bis 1933 insgesamt 2.350 H6-Wagen. Der H6 verfügte über einen 403-Kubikzoll-Reihensechszylinder-Motor aus Aluminium mit obenliegender Nockenwelle. Er war die Hälfte des V12-Flugzeugmotors von Birkigt. Die Bremsen waren mechanisch bremskraftunterstützte Vierrad-Leichtmetalltrommeln, eine Technologie, die erstmals in der Branche eingesetzt wurde.

Ein 1974 Shadow DN4, Besitzer James Bartel aus Key West, Florida, nahm die Best in Show Concours de Sport Trophy mit nach Hause.

Die Historie des Best in Show, Concours de Sport 2021: DN4-1A ist der Championship winning Shadow Racer von 1974. Er wurde von Jackie Oliver gefahren und gewann vier von fünf Rennen der letzten verkürzten Saison der ursprünglichen Can-Am. Er hätte einen sauberen Sieg in der Serie errungen, erlitt aber im letzten Rennen, nur vier Runden vor Schluss, einen Motorschaden.

Der DN4 war ein komplett neues Auto für 1974 und verwendete viele Komponenten des DN3-F1-Renners. Der DN4-1A wurde von Don Nichols in einem unrestaurierten Zustand aufbewahrt, bis er 2014 von seinem jetzigen Besitzer gekauft wurde. Er wurde restauriert und fuhr von 2016 bis heute in historischen Rennen. Er hat in jedem historischen Rennen, an dem er teilgenommen hat, den ersten Platz belegt.

Der DN4-1A wurde nach einem Zwischenfall bei den historischen Rennen in Road America 2020 im Juli 2020 neu restauriert. Dies ist das erste Mal, dass er seit seiner jüngsten Restaurierung ausgestellt wird.

Die vollständige Liste der Gewinner gibt es hier.

Neueste Kommentare

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

History, Speed und Lifestyle

ANZEIGE

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!