powered by Motorsport.com
  • 15.12.2012 · 18:09

  • von Felix Matthey

"Schumi" spricht schon von erneuter Titelverteidigung

Kaum den sechsten Teamtitel beim Race of Champions mit Sebastian Vettel geholt, kündigt Michael Schumacher bestens gelaunt schon den siebten Titelgewinn an

(Motorsport-Total.com) - Den sechsten Titel beim Race of Champions gerade erst eingefahren, spricht Michael Schumacher schon von der Titelverteidigung im nächsten Jahr: Der siebenmalige Weltmeister und sein guter Kumpel Sebastian Vettel dominieren das Spektakel im Rajamangala-Nationalstadion von Bangkok nach Belieben, sichern Deutschland den Nationentitel und sind anschließend zu vielen Späßen aufgelegt.

Michael Schumacher im KTM X-Bow

Michael Schumacher möchte auch im nächsten Jahr beim RoC jubeln Zoom

"Ja, selbstverständlich. Sofern es uns möglich ist, da zu sein, werden wir natürlich versuchen, unseren Titel zu verteidigen", spricht Schumacher direkt nach dem Rennen am Samstag schon eine Kampfansage für 2013 aus. Am Sonntag wird es in Thailands Hauptstadt dann um die Einzelwertung: "Für morgen haben wir auf jeden Fall schon eine Strategie ausgearbeitet, wir hoffen jetzt, dass sie halbwegs funktioniert", zeigt sich "Schumi" optimistisch.

Schumacher, der vor drei Wochen in Brasilien sein letztes Formel-1-Rennen für Mercedes bestritt, kommentierte den Finallauf von Vettel live im Fernsehen auf 'Sat1', nachdem er selber Formel-1-Pilot Romain Grosjean im X-Box-Boliden geschlagen hatte. Er war dabei voll des Lobes für den frischgebackenen Triple-Weltmeister: "Das sieht schon sehr gut aus, was er da macht! Sauber und nahezu perfekt", freut sich Schumacher während Vettel zwischenzeitlich gegenüber Rallye-Ass Sebastien Ogier eine Sekunde Vorsprung hatte.

"Ich hatte zwischendurch ein kleines Problem, da ich etwas spät auf der Bremse war." Sebastian Vettel

Zwischenzeitlich sah es laut Vettel auf seiner Fahrt allerdings kritisch aus, rutschte er doch fast in die Streckenbegrenzung: "Ich hatte zwischendurch ein kleines Problem, da ich etwas spät auf der Bremse war", schildert der Heppenheimer, der gegen Ogier auf einem Parallelkurs antrat.

"Ich hätte es vielleicht teilweise etwas ruhiger angehen können, denn ich habe dann plötzlich die Bande auf mich zukommen sehen. Ich war mir dann nicht sicher, was die Regel dahingehend besagt." Einmal hätte Vettel die Bande sogar berühren können, beim zweiten Mal hätte es eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe gegeben, die dem 25-Jährigen aber letztendlich erspart blieb.

Champagner-Dusche und Gruß an "Fahrradkumpel" Glock

Beim anschließenden Fernsehinterview mit Moderatorin Andrea Kaiser präsentierten sich die beiden deutschen Teilnehmer dann in extrem gelassener Form, zum Nachteil Kaisers, die von den beiden Profi-Rennfahrern mit jeder Menge Champagner geduscht wurde.


Fotos: Race of Champions in Bangkok


Einen freundlichen Gruß gab es in Richtung Timo Glock, den Schumacher in seiner Sektlaune freundschaftlich seinen "Fahrradkumpel" nannte: "Der sitzt zuhause, schaut zu und drückt uns fleißig die Daumen! Wir grüßen dich und hoffen natürlich, dass es allen gut geht!"

In "heftigen Verhandlungen" mit Bruder Ralf

Seit Schumachers letztem Grand Prix in Brasilien wurde immer wieder darüber spekuliert, was der 43-Jährige künftig machen wird. Eine Steilvorlage der Moderatorin Kaiser zu diesem Thema nutzte Schumacher dann auf humorvolle Art und Weise aus. Die hatte eine Botschaft von Bruder Ralf weitergegeben, der für künftige Kartrennen noch einen Mechaniker benötige.

"Ja, wir befinden uns schon in heftigen Verhandlungen", sagt Schumacher todernst. "Derzeit reden wir noch über die Unkosten und die Verpflegung. Da sind wir uns noch nicht ganz einig, ob er da alles zu beisteuern kann oder ob wir uns das 50:50 teilen müssen. Das müssen wir dann schauen."

Für den Samstagabend haben Schumacher und Vettel noch eine kleine gemeinsame Feier geplant. Am Sonntag wird es dann wieder ein wenig ernster: Dann geht es um den Einzeltitel der Fahrer, den bislang noch nie ein Deutscher gewinnen konnte.

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!