powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 09.02.2009 13:39

Ökologie und Motorsport: Das sagen Fans und Insider

In einer Umfrage hat Motorsport-Total.com in Kooperation mit SPORT+MARKT Insider und Fans zum Thema Umweltschutz im Motorsport befragt.

(Motorsport-Total.com) - Hat der Umweltschutz im Motorsport durch die Wirtschaftskrise an Bedeutung verloren? Spielen "grüne" Faktoren auf der Rennstrecke überhaupt eine Rolle? In einer Umfrage hat Motorsport-Total.com in Kooperation mit SPORT+MARKT Insider und Fans zum Thema Umweltschutz im Motorsport befragt.

Hochspannung Zeichen Warnung

Mit KERS springt auch die Formel 1 auf den "Ökologie-Zug" auf Zoom

Insgesamt 1008 Personen beteiligten sich auf den drei Plattformen Motorsport-Total.com, dem XING Motorsport-Total Business-Club und Autobild.de an der Aktion. 18 Prozent der Befragten gaben an, beruflich im Motorsport tätig zu sein.#w1#

Auf die Frage, wie sehr sich das Thema Motorsport eigne, um das Thema Ökologie in der automobilen Welt zu transportieren, antworteten 44,2 Prozent der nicht im Motorsport Tätigen und 56,6 Prozent der im Motorsport Tätigen, dass der Motorsport dafür eine ideale Bühne sei - 52,3 Prozent respektive 42,2 Prozent der Befragten erachten den Motorsport als ungeeignet.

Bei der Frage nach dem Hersteller, der das Thema Ökologie im Motorsport am besten aufgreift, entschieden sich 25,0 / 24,2 Prozent für BMW, gefolgt von Toyota (19,1 / 14,7 Prozent) sowie Audi (14,5 / 18,0 Prozent) und Mercedes (9,6 / 11,0 Prozent). 10,7 / 8,8 Prozent der Umfrageteilnehmer vertreten die Meinung, dass kein Hersteller das Thema Ökologie im Motorsport würdig integriert.

Die Verbindung der Themen Ökologie und Motorsport empfinden die Umfrageteilnehmer vor allem als "innovativ", "modern" sowie als "nötig und wichtig". Am wenigsten könne man diese Verbindung als "glaubwürdig", "cool und trendy" sowie als "faszinierend" bezeichnen.

Bei der Frage nach der "umweltfreundlichsten" Rennserie ging die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) bei den nicht im Motorsport Tätigen als Sieger hervor, gefolgt von der MotoGP, dem Porsche Supercup und der DTM. In der zweiten Hälfte folgen die Formel 1, die FIA GT der Rallye-Sport sowie das Schlusslicht NASCAR. Keine Rennserie erreichte einen positiven Index, demnach wird keine Serie von den Umfrage-Teilnehmern als wirklich "umweltfreundlich" eingestuft.

Knapp über 50 Prozent beider Gruppen gehen davon aus, dass das Thema Ökologie Sponsoring-Engagements im Motorsport "eher schon" positiv beeinflussen können, 22,2 / 27,6 Prozent glauben sogar, dass dieser Zusammenhang "voll und ganz" wirken wird.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!