powered by Motorsport.com

Nordschleife: Sechs Überschläge bei 200 km/h-Horrorcrash

Ein Nordschleife-Pilot macht in der Grünen Hölle eine Begegnung der dritten Art, als er nach einem Fahrfehler mit dem Schrecken davonkommt

(Motorsport-Total.com) - Für jeden Motorsport-Begeisterten ist es ein Traum, einmal die Nordschleife auf dem Nürburgring selbst zu befahren. Von dieser Möglichkeit machen Rennfans auch im Rahmen der Touristenfahrten, die der Ring Hobbyrennfahrern anbietet, Gebrauch. Manch einer übertreibt es dabei - und oft wird der Traum von der Grünen Hölle dann zum Horrortrip. Wie im Falle eines Renault-Megane-Piloten, der mit seinen Ambitionen mächtig übertrieb.

Nürburgring Unfall

Nach der unfreiwilligen Flugeinlage überschlägt sich der Renault mehrfach Zoom

In der vergangenen Woche machte der Megane-Fahrer mit seinem Gefährt nämlich Bekanntschaft mit der Streckenbegrenzung des Rings. Dieser überholte vor der Passage Schwedenkreuz "Simon W.", dessen Fahrt in seinem Nissan 200SX von seiner Kamera aus betrachtet eher gediegen wirkt.

Links schiebt sich in aggressiver Fahrweise plötzlich der weiße Megane vorbei und benutzt mehr Straße als da ist, als es leicht bergrauf geht. Mit der linken Fahrzeugseite taucht der Renault bei über 200 Stundenkilometern in die Grasnarbe ein. Das Fahrzeug kommt aufgrund der unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen sofort aus dem Gleichgewicht.


Fataler Ring-Unfall endet glimpflich

Pfeilschnell schießt der Megane quer über Fahrbahn, schlägt rechts mit voller Wucht seitlich in eine Leitplanke ein und hebt ab. Der Insasse ist zu diesem Zeitpunkt nur noch Passagier. Anschließend bohrt sich die Front Renaults in den Asphalt. Der Wagen macht einen Vorwärtssalto, bevor er sich auf dem Gras fünfmal seitwärts überschlägt.

W. und sein Beifahrer eilen zu Fuß über die Trümmerteile-durchsetzte Strecke zur Hilfe, während der Renault-Fahrer Glück im Unglück hatte. Denn während sein Renault bereits Schrott war, taumelte dieser lediglich leicht benommen über den Streckenrand. Allzu oft enden derlei Manöver auf dem Nürburgring tödlich.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige