powered by Motorsport.com

NASCAR-Dokumentation auf Netflix: Fünf Episoden über die Playoffs 2023

Netflix veröffentlicht am 30. Januar 2024 die fünfteilige Dokumentation "NASCAR: Full Speed" - Neun Fahrer der Playoffs 2023 stehen im Fokus

(Motorsport-Total.com) - Netflix hat mit seiner Formel-1-Dokumentation "Drive to Survive" zahlreiche Zuschauer an die Bildschirme gefesselt. Seit 2019 ist der Blick hinter die Kulissen der Königsklasse unter Formel-1-Fans Kult, nun will der Streamingdienst auch mit einer fünfteiligen Dokumentation über die NASCAR-Serie für Furore sorgen. Im Mittelpunkt stehen neun Fahrer, die in der Saison 2023 in den Playoffs der US-Stockcar-Serie um den Titel kämpften.

Titel-Bild zur News: Kyle Larson, Aric Almirola

NASCAR auf Netflix: Fans bekommen Einblicke hinter die Kulissen Zoom

NASCAR ist bei Netflix schon länger ein Thema: Mit "Race: Bubba Wallace" gab es bereits einen Einblick in die Karriere von Bubba Wallace, der in der NASCAR-Serie an den Start geht. Die NASCAR-Sitcom mit "King of Queens"-Star Kevin James in der Hauptrolle wurde allerdings nach nur einer Staffel abgesetzt. Mit "NASCAR: Full Speed" gibt es nun einen neuen Anlauf, die populärste Motorsportserie der USA ins Rampenlicht zu rücken.

Start ist am 30. Januar 2024. Bisher hat Netflix nur einen kurzen Trailer veröffentlicht und die neun Fahrer benannt, die in der Serie begleitet werden. Das Spektakel, die Show und der Sound der V8-Boliden stehen in den ersten Sekunden des Trailers im Vordergrund, danach geht es um das hohe Risiko, das die Fahrer durch Geschwindigkeiten jenseits der 300 Kilometer pro Stunde und Windschattenschlachten auf den Superspeedways eingehen.

Private und sportliche Einblicke?

"Es besteht die Möglichkeit, sich zu verletzen oder sogar zu sterben, und trotzdem machen sie es", heißt es im Trailer. "Stellt euch vor, was für harte Rennfahrer das sein müssen." Der kurze Clip zeigt aber nicht nur Rennen, Unfälle und das Spektakel auf der Rennstrecke, sondern auch private Momente der Fahrer. Zudem kommen die Ehefrauen und Partnerinnen zu Wort.

NASCAR-Champion Ryan Blaney, William Byron, Ross Chastain, Denny Hamlin, Bubba Wallace, Kyle Larson, Christopher Bell, Joey Logano und Tyler Reddick sind die Hauptdarsteller der Serie. Alexa De Leon, die Frau von Reddick, hat ihren ersten Auftritt im Trailer und sagt: "Ich bete zu Gott, dass er ihn beschützt." Außerdem werden die Privaträume der Fahrer und auch ihre Familien, einschließlich der Kinder, gezeigt.


Netflix-Trailer der NASCAR-Dokumentation

All das deutet darauf hin, dass die Netflix-Dokumentation nicht nur eine sportliche Nacherzählung des Titelkampfes 2023 sein wird, sondern auch die private Seite der Fahrer und das Leben als NASCAR-Pilot beleuchtet. Insgesamt wird es fünf Episoden mit einer Länge von jeweils 45 Minuten geben. Wie die Wallace-Doku wird NASCAR: Full Speed auch in Deutschland zu sehen sein, der Trailer ist bereits mit deutschen Untertiteln verfügbar.

Fahrer werden als harte Hunde dargestellt

Produzenten der Serie sind Connor Schell (30 for 30), Aaron Cohen (The Lionheart), NASCAR-Funktionär Ben Kennedy, Tim Clark, Matt Summers, Tally Hair sowie NASCAR-Pilot und Kommentator Dale Earnhardt Jr., der in seiner Karriere 15 Mal zum beliebtesten Fahrer im Feld gewählt wurde - nur einmal weniger als Rekordhalter Bill Elliott, dessen Sohn Chase 2020 den Cup-Titel feierte und in seiner Karriere sechs Mal zum beliebtesten Fahrer ernannt wurde.

NASCAR-Vizepräsident und -Digitalchef Tim Clark sagt: "Das ist der wettbewerbsfähigste Motorsport der Welt. Die Menschen können die harten Kämpfe und die Aggressivität der Fahrer hautnah miterleben, aber auch die Fähigkeiten der Fahrer - und was sie mit einem Rennwagen erreichen können, in dem sie mit 200 Meilen pro Stunde gegen 38 andere Rennwagen über eine Distanz von 400 Meilen antreten."