Startseite Menü

Suzuki: Capirossi verletzt, Vermeulen unzufrieden

Schlechter Tag für die Suzuki Mannschaft: Loris Capirossi fällt möglicherweise für Donington aus, auch Chris Vermeulen mit Feindberührung

(Motorsport-Total.com) - Alex de Angelis hat sich heute im Lager von Suzuki keine Freunde gemacht. Der Gresini-Pilot zerstörte die Rennambitionen von beiden Werksfahrern indem er in der ersten Runde Chris Vermeulen anstupste und in Runde elf Loris Capirossi unsanft ganz aus dem Rennen schoss. Für den Australier in Diensten der japanischen Mannschaft blieb am Ende wenigstens noch ein siebter Rang, aber ohne den Zwischenfall wäre sicherlich mehr drin gewesen. Capirossi stürzte so unglücklich, dass er sich die Hand brach und möglicherweise beim kommenden Rennen pausieren muss.

Chris Vermeulen

Chris Vermeulen konnte sich nach einer Kollision auf Rang sieben vorarbeiten Zoom

"Es war ein wirklich trauriges ende dieses Wochenendes", sagte der erfahrene Italiener nach seiner Rückkehr auf dem Streckenhospital. "Das Motorrad lief im Rennen richtig gut und ich hatte ein tolles Gefühl. Ich glaube, ich hätte mit Chris und James Toseland kämpfen können. Aber De Angelis hat es etwas übertrieben und mich aus dem rennen befördert. Aber so ist nun einmal Racing, solche Dinge passieren", gab sich Capirossi versöhnlich.#w1#

Glücklicherweise sind bis zum kommenden Auftritt in Donington zwei Wochen Pause, bevor sich dann das nächste Rennen in Assen nur eine Woche später anschließt. "Jetzt muss ich wegen meiner Verletzung vorsichtig sein. Für die kommenden beiden Rennen fit zu werden, wird nicht einfach. Ich werde aber versuchen, so schnell wie möglich wieder zurückzukehren." Bei den Testfahrten am Montag und Dienstag wird der verletzte Stammfahrer von Testpilot Nobuatsu Aoki ersetzt.

"Ich hatte einen guten Start und war in den ersten beiden Kurven stark", beschrieb Vermeulen den Auftakt zum Rennen. "Dann wurde ich hinten von De Angelis getroffen und verlor einige Positionen. Ich kam dann wieder zurück, aber es war alles so eng zusammen, dass es schwierig war, zu überholen. Ich arbeitete mich durch das Feld auf Platz sieben vor. Wenn es zu Anfang besser gelaufen wäre, wäre wahrscheinlich die Top-5 drin gewesen. Ich muss im Qualifying besser werden und wir haben am Bike auf noch einige Kleinigkeiten, die wir hoffentlich jetzt beim test aussortieren können. Ich hoffe, dass Loris bald wieder fit ist, denn er ist für unsere Entwicklung sehr wichtig."

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel
Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike
Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike

Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten

MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag
MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!