Startseite Menü

Rennabbruch in der MotoGP: Rossi siegt

Valentino Rossi feiert in Indianapolis seinen vierten MotoGP-Sieg in Folge - Rennabbruch wegen Regenfällen

(Motorsport-Total.com) - Das zweite Rennen in Indianapolis, der zweite Abbruch wegen Regen. Das Wetter hat das Geschehen auf der altehrwürdigen Rennstrecke nach wie vor fest im Griff. Valentino Rossi feierte seinen vierten MotoGP-Sieg in Folge und eilt weiter mit großen Schritten auf seinen nächsten Titelgewinn zu. Rivale Casey Stoner wurde beim Abbruch als Vierter gewertet. Die Podiumsplätze neben Rossi belegten Honda-Werkspilot Nicky Hayden und Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo.

Valentino rossi

Valentino Rossi sicherte sich in Indy seinen vierten Sieg in Folge Zoom

Die ersten Highlights setzten die Honda-Piloten. Zwar setzte sich beim Start für den ersten Moment Casey Stoner an die Spitze, aber der Champion wurde schon innerhalb der ersten Runde von Andrea Dovizioso und Nicky Hayden geschnappt, die sich im Verlauf der ersten vier Runden zeitweise um bis zum eineinhalb Sekunden vom Rest des Feldes absetzen konnten. Hinter Stoner reihte sich Polesetter Rossi ein, gefolgt von Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa.#w1#

Erst trocken, dann nass und stürmisch

In der fünften Runde hatte sich bereits in vielen Abschnitten eine halbwegs trockene Fahrspur gebildet. Rossi legte einen Zwischensprint ein, saugte sich an das führende Honda-Duo heran und machte mit Dovizioso kurzen Prozess. Der JiR-Scot-Pilot hatte kurz zuvor Hayden vorbeiziehen lassen müssen. Anschließend musste Dovizioso vorne abreißen lassen und wurde nur kurze Zeit später auch von Lorenzo geschnappt. Vorne blieb das Duo Hayden und Rossi.

Im hinteren Feld spielte unterdessen Anthony West seine besonderen Fähigkeiten im Nassen voll aus. Innerhalb der ersten zehn Runden konnte sich der Kawasaki-Pilot vom letzten Platz auf Rang zehn vorarbeiten. Auch Chris Vermeulen machte viel Boden gut. Der Australier setzte sich als Zugmaschine für West auf Rang neun. Am Ende des Feldes waren Marco Melandri und überraschend auch Colin Edwards vollkommen chancenlos.


Fotos: MotoGP: Rennwochenende in Indianapolis


An der Spitze jagten sich Hayden und Rossi gegenseitig zu immer neuen Bestzeiten. Vor allem auf der langen Start-Ziel-Geraden konnte der Amerikaner den exzellenten Topspeed seiner Honda-Werksmaschine voll ausspielen, wobei Rossi in den engen Ecken immer wieder dicht am Hinterrad auftauchte. Nach elf Runden hatte das Duett bereits rund fünf Sekunden Vorsprung auf Verfolger Lorenzo, weitere zwei Sekunden dahinter rangelten Dovizioso und Stoner um Platz vier. Dahinter fuhr Ben Spies ein zu diesem Zeitpunkt einsames Rennen auf Rang sechs.

Heißes Duell zwischen Hayden und Lorenzo

Zur Rennhalbzeit setzte erneut leichter Nieselregen ein, Rossi konnte davon zunächst profitieren. Nach einem schönen Zweikampf zog der Yamaha-Star am Lokalmatador vorbei und entschwand anschließend in der Ferne. Zwei Umläufe später hatte Rossi bereits eineinhalb Sekunden Vorsprung und konnte danach mit viel Risiko dieses gute Polster verwalten, während der Regen immer mehr zunahm und nun auch Sturm aufzog.

Nicky Hayden kam anschließend in heftige Probleme. Nach 17 Runden rutschte der Amerikaner nicht nur wegen des immer stärker werdenden Regens, sondern hatte offenbar auch technische Probleme. Phasenweise verlor er gleich mehrere Sekunden auf den folgenden Jorge Lorenzo. Zwischen den beiden entwickelte sich ein herber Zweikampf, als die Rennleitung plötzlich zur roten Fahne griff - Abbruch sieben Runden vor dem eigentlichen Rennende. Starker Wind hatte die Airfences demoliert.

Rossi feierte somit seinen vierten Sieg in Folge und darf somit nach nunmehr 69 Siegen in der Königsklasse seinen alleinigen Erfolgsrekord ins Buch schreiben, den er nun dem legendären Giacono Agostini abgenommmen hat. Hinter dem Yamaha-Star konnte sich Hayden gerade eben noch als Zweiter vor Lorenzo ins Ziel retten. Dahinter wurde Casey Stoner auf Rang vier geführt. Der Australier hatte kurz vor dem Abbruch Dovizioso und Spies noch abgefangen.

Kleine Notiz am Rande. Trotz des Regens und der schwierigen Bedingungen gab es im Rennen der MotoGP nicht einen einzigen Sturz oder Ausritt!

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken
Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken

Level7: Marc Marquez feiert in Cervera
Level7: Marc Marquez feiert in Cervera

Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters
Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters

Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019
Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019

BMW zeigt die neue S1000RR für 2019
BMW zeigt die neue S1000RR für 2019

Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia
Die Karriere-Highlights von Francesco Bagnaia

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club