powered by Motorsport.com

MotoGP Motegi FT2: Marquez führt Regentraining vor Ducati an

Marc Marquez sichert sich im Regen von Motegi die Bestzeit vor Jorge Martin und Jack Miller - Pol Espargaro sorgt für rote Flagge - WM-Konkurrenten riskieren nichts

(Motorsport-Total.com) - Marc Marquez hat zum ersten Mal seit seinem Comeback wieder ein MotoGP-Training getoppt. Auf regennasser Strecke markierte der Honda-Pilot am Samstagmorgen in Motegi mit 1:55.232 Minuten die Bestzeit. Dabei verwies er die Ducatis von Jorge Martin und Jack Miller auf die Plätze zwei und drei.

Marc Marquez

Marc Marquez kam im Regen gut zurecht und sicherte sich die Bestzeit Zoom

Zum Training der Königsklasse hatte sich der Himmel weiter zugezogen. Es war diesig und regnete. Gleich zu Beginn verbremsten sich Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia und Aleix Espargaro in Kurve 3 und mussten durchs Kiesbett, blieben aber sitzen.

Im Verlauf der Session hatten einige Fahrer in den harten Bremszonen zu kämpfen und kamen von der Strecke ab. Zum ersten Sturz kam es aber erst in der zweiten Trainingshälfte, als Brad Binder mit seiner KTM in Kurve 3 ausrutschte. Wenig später ging Honda-Pilot Pol Espargaro in Kurve 8 zu Boden.

Unterbrechung nach Sturz von Pol Espargaro

Dem Spanier passierte nichts, doch sein Motorrad blieb auf der Ideallinie liegen, weshalb die Session bei noch zwölf Minuten auf der Uhr mit der roten Flagge unterbrochen wurde.

Nachdem die Honda geborgen und die Strecke an der Unfallstelle gesäubert worden war, konnte es weitergehen. Insgesamt fünf Fahrer markierten Zeiten unter 1:56 Minuten. Marquez stellte seine Bestzeit bereits in Runde acht auf und gab die Führung danach nicht mehr ab. Sein Vorsprung lag bei 0,144 Sekunden.

Anders als am Freitag im Trockenen fuhr der Honda-Pilot nicht mit der Alu-, sondern der Carbonschwinge - vermutlich auch, um bei einem potenziellen Sturz nicht zu riskieren, den begrenzten Vorrat an Aluminiumschwingen unfreiwillig zu minimieren.

Hinter Marquez, Martin und Miller klassierte sich mit Miguel Oliveira ein Regenspezialist. Der KTM-Pilot feierte beim Regenrennen in Indonesien seinen bisher einzigen Saisonsieg. Johann Zarco (Pramac-Ducati) wurde Fünfter. Er hatte vier Zehntel Rückstand.

Morbidelli beste Yamaha - WM-Trio riskiert nichts

Franco Morbidelli sicherte sich mit Platz sechs im Regen den Titel den besten Yamaha-Piloten. Sein Teamkollege und WM-Leader Quartararo folgte erst auf dem zehnten Rang und reihte sich damit noch hinter Enea Bastianini (Gresini-Ducati), Alex Marquez (LCR-Honda) und Luca Marini (VR46-Ducati) ein.

Aprilia-Pilot Aleix Espargaro belegte mit 1,345 Sekunden Rückstand Platz elf. Ducati-Rivale Bagnaia kam nicht über Rang 15 hinaus. Takaaki Nakagami (LCR-Honda), der trotz seiner verletzten Hand auch im zweiten Training an den Start ging, wurde 17. und soll vor dem Qualifying erneut untersucht werden.


Fotos: MotoGP: Grand Prix von Japan (Motegi) 2022, Training


Auf das Gesamtklassement hat das Regenranking keine Auswirkungen, da sich angesichts der widrigen Bedingungen niemand gegenüber Freitag steigern konnte. Miller führt weiter vor Bagnaia und Quartararo. Aleix Espargaro und Marini komplettieren die Top 5.

Aragon-Sieger Bastianini hat den direkten Einzug in Q2 nach seinem Trainingssturz am Freitag verpasst, als er nicht über Platz 14 hinauskam. Neben ihm müssen später unter anderem auch Alex Rins (Suzuki) sowie die beiden Pramac-Ducati-Piloten Martin und Zarco um die zwei letzten Q2-Plätze kämpfen.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:
Jack Miller (Ducati)
Francesco Bagnaia (Ducati)
Fabio Quartararo (Yamaha)
Aleix Espargaro (Aprilia)
Luca Marini (VR46-Ducati)
Marc Marquez (Honda)
Pol Espargaro (Honda)
Brad Binder (KTM)
Miguel Oliveira (KTM)
Maverick Vinales (Aprilia)

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!