MotoGP-Newsticker

MotoGP-Liveticker Spielberg: Bagnaia feiert Hattrick vor Quartararo

Die MotoGP in Spielberg im Re-live +++ Bagnaia gewinnt, Quartararo starkr Zweiter +++ Aleix Espargaro auf Platz sechs +++ Alle Infos zum Österreich-GP +++

08:45 Uhr

Renntag in Spielberg

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres MotoGP-Livetickers an diesem Sonntag. In Spielberg ist alles angerichtet für einen spannenden Renntag mit gleich vier Entscheidungen in der Moto3, Moto2, MotoGP und MotoE.

Das größte Fragezeichen bleibt das Wetter: Wird es halten oder werden wir in der MotoGP ein Flag-to-Flag-Rennen wie im Vorjahr sehen. Wir verfolgen wie immer alles live mit, wenn es passiert - angefangen mit den Warm-ups.

Der Zeitplan für Sonntag:
09:00-09:10 Uhr: Moto3 Warm-up
09:20-09:30 Uhr: Moto2 Warm-up
09:40-10:00 Uhr: MotoGP Warm-up

11:00 Uhr: Moto3 Rennen (23 Runden)
12:20 Uhr: Moto2 Rennen (25 Runden)
14:00 Uhr: MotoGP Rennen (28 Runden)
15:30 Uhr: MotoE Rennen 2 (6 Runden)


08:57 Uhr

MotoGP-Update: Details zu Sprintrennen

Nach der Pressekonferenz am Mittag gab es gestern Nachmittag noch einmal eine Presseaussendung mit Details zu den ab 2023 geplanten Sprintrennen. Nun ist etwas klarer, wie der Zeitplan aussehen und welchen Stellenwert die Rennen für die Startaufstellung am Sonntag und die WM haben werden. Hier gibt's das Wichtigste auf einen Blick.


09:13 Uhr

Moto3 Warm-up: Sasaki mit Bestzeit

Die kleinste hat ihr zehnminütiges Warm-up absolviert. Sasaki ist mit 1:41.711 Minuten der Schnellste und hat satte vier Zehntel Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger Garcia. Tatay, Polesettr Holgado und Öncü komplettieren die Top 5.

Dahinter belegen Suzuki, Munoz, Nepa, Masia und Yamanaka die restlichen Top-10-Plätze. 15 Fahrer liegen innerhalb einer Sekunde. Der aktuelle WM-Zweiter Guevara rangiert an 18. Stelle.

- zum kompletten Warm-up-Ergebnis der Moto3


09:34 Uhr

Moto2 Warm-up: Aldeguer vorn

Auch die Moto2 hat ihr Warm-up hinter sich. Aldeguer führt das Feld mit einer Zeit von 1:34.684 knapp an. Denn Dixon hat auf Platz zwei nur 35 Tausendstel Rückstand. Und auch der Drittplatzierte Canet liegt mit 0,094 Sekunden nicht weit zurück. WM-Leader Fernandez und Chantra komplettieren die Top 5.

Dalla Porta, Acosta, Salac, Lopez und Arbolino folgen auf den Plätzen sechs bis zehn. Polesetter Ogura wird Elfter. Schrötter liegt auf Rang 13. und hat 0,534 Sekunden Rückstand. 20 Fahrer liegen in einer Sekunde.

- zum kompletten Warm-up-Ergebnis der Moto2


09:43 Uhr

MotoGP Warm-up: Vorbereitung auf Regen

Die MotoGP hat für ihr Warm-up 20 Minuten Zeit. Einige, wie etwa Mir und Bradl, beginnen mit Regenreifen, fahren diese an und gehen zurück an die Box, um auf das andere Bike mit Slicks zu wechseln. Was die Trockenreifen angeht, sehen wir eine Mischung aus der weichen und der Medium-Variante.


09:47 Uhr

MotoGP Warm-up: Erste Zeiten

Auch im Warm-up geben die Ducatis den Ton an. Für den Anfang liegt Zarco mit einer Zeit von 1:30.571 Minuten vorn, gefolgt von Bezzecchi. Morbidelli zeigt sich auf Platz drei. Doch alle sind jetzt auf schnellen Runden unterwegs, das Klassement ändert sich ständig.


09:49 Uhr

MotoGP Warm-up: Espargaro mit Schmerzen

Viele Fahrer proben an der Box den Bikewechsel für den Fall, dass es ein Flag-to-Flag-Rennen geben sollte. Bei Aleix Espargaro sieht der allerdings ziemlich schmerzhaft aus. Der Spanier hat noch mit seiner Fersenverletzung zu kämpfen, die er sich beim Sturz in Silverstone zuzog.


09:51 Uhr

MotoGP Warm-up: Halbzeit

Alle haben zur Halbzeit mindestens fünf Runden abgespult. Quartararo hat mit der ersten 1:29er-Zeit in dieser Session die Führung übernommen. Vinales ist Zweiter. Hinter ihm reihen sich Rins, Marini und Morbidelli ein. Polesetter Bastianini legt derzeit auf Platz 13.

Oliveira war kurzzeitig neben der Strecke zu sehen. Ob bei ihm wie schon gestern ein technisches Problem vorliegt, wissen wir momentan nicht.


09:53 Uhr

MotoGP Warm-up: Es tröpfelt

Und da sind sie, die gefürchteten Regenflaggen. In Sektor 1 hat es angefangen, zu tröpfeln. Noch scheint das aber nicht akut zu sein.


09:57 Uhr

MotoGP Warm-up: Großer Vorsprung

Quartararo hält sich weiter an der Spitze und hat eine halbe Sekunde Vorsprung auf Vinales. Martin ist neuer Dritter, Miller hat sich auf Platz vier geschoben. Auf großen Verbesserungen ist aktuell niemand unterwegs. Die letzten Minuten laufen.


10:05 Uhr

MotoGP Warm-up: Bestzeit Quartararo

Zum Ende hin ändert sich nicht mehr viel, auch weil die Regentropfen mehr werden. Quartararo bleibt vorn. Vinales, Martin, Miller und Rins runden die Top 5 ab, die 0,662 Sekunden trennen. Marini, Morbidelli, Di Giannantonio, Zarco und Aleix Espargaro reihen sich dahinter ein.

Bagnaia wird Elfter vor Mir und Bezzecchi. Polesetter Bastianini belegt Platz 16. Die beste Honda ist Nakagami auf Rang 15, Oliveira folgt als erster KTM-Pilot an 17. Stelle. Bradl hat als 22. 1,752 Sekunden Rückstand.

- zum kompletten Warm-up-Ergebnis der MotoGP


10:26 Uhr

MotoGP-Update: Speziallackierung bei Aprilia

Testfahrer Savadori, der in Spielberg mit einer Wildcard unterwegs ist, geht heute mit einer speziellen RS-GP an den Start. Die Lackierung stellt eine moderne Interpretation der Aprilia-Farben von vor genau 30 Jahren dar.

Anlass ist der erste Weltmeistertitel der Marke, den Alessandro Gramigni im Jahr 1992 in der 125er-Klasse errang.

 ~~

10:47 Uhr

Moto3: Startaufstellung

11 Uhr fällt der Startschuss für das erste Rennen des Tages. Moto3-Rookie Holgado startet erstmals von der Pole. Er teilt sich Reihe eins mit Sasaki, der eine doppelte Long Lap absolieren muss, und Öncü. In Reihe zwei stehen Rossi, Foggia und Moreira.

Die Teamkollegen und WM-Konkurrenten Guevara und Garcia gehen von den Plätzen acht und elf ins Rennen. Angesetzt sind 23 Runden. Aktuell ist es trocken.

- zur kompletten Moto3-Startaufstellung


10:57 Uhr

Moto3: Reifenliste


11:02 Uhr

Moto3: Der Start

Polesetter Holgado fällt am Start hinter Öncü und Sasaki zurück. Suzuki ist Vierter, Moreira Fünfter. Alle kommen gut durch die ersten Kurven.


11:04 Uhr

Moto3: Führungswechsel

Sasaki überholt noch im Verlauf der ersten Runde Öncü und übernimmt die Führung. Aber wir erinnern uns: Sasaki muss noch eine doppelte Long Lap absolvieren. Hinter den Top 2 wird hart gekämpft. Holgado kann P3 aber verteidigen.


11:07 Uhr

Moto3: Long Lap

In Runde drei biegt Sasaki zum ersten Mal in die Long Lap ein und fällt bis auf Platz 18 zurück. Vorne übernimmt Suzuki die Führung, aber nur kurz, denn auch Öncü und Holgado wollen ein Wörtchen mitreden. Es geht wild zu.


11:10 Uhr

Moto3: Ständige Positionswechsel

Nach vier Runden liegt das Feld weiter eng zusammen. An der Spitze geht es hin und her. Suzuki, Öncü, Munoz haben schon Führungskilometer gesammelt. Jetzt verbremst sich Öncü aber in der Schikane und fällt zurück. Auch die WM-Rivalen Guevara und Garcia sind vorne dabei.


11:12 Uhr

Moto3: Zwischenstand

Zu Beginn der sechsten Runde übernimmt Guevara das Kommando. Suzuki, Garcia, Munoz, Holgado, Moreira und Öncü sind seine direkten Verfolger.


11:15 Uhr

Moto3: Sasaki drückt aufs Gas

Sasaki hat sich nach seiner Strafe wieder bis auf Platz zwölf vorgekämpft und ist damit dran an der erweiterten Spitzengruppe. Er fährt momentan die schnellsten Rennrunden und könnte im Kampf ums Podest noch eine Rolle spielen. Schließlich sind es noch 15 Runden.


11:16 Uhr

Moto3: Erster Sturz

Guevara führt das Feld jetzt schon einige Zeit an, kann Suzuki und Co. aber nicht abschütteln. Weiter hinten im Feld ist mit Tatay der erste Fahrer gestürzt. Er kann aber weiterfahren.


11:18 Uhr

Moto3: Auf dem Vormarsch

Sasaki ist weiter der schnellste Mann im Feld und mittlerweile schon auf Platz sieben vorgefahren. Er liegt jetzt direkt hinter WM-Leader Garcia. Dessen Teamkollege Guevara macht vorne immer noch das Tempo.

Der gestürzte Tatay hat nun doch aufgegeben.


11:21 Uhr

Moto3: Halbzeit

Die Hälfte der Renndistanz ist absolviert. Guevara führt vor Suzuki, Holgado, Sasaki und Öncü. Garcia ist Sechster. Doch die Reihenfolge ändert sich minütlich. Migno, der im Kampf ums Podest keinerlei Rolle spielt, muss einmal durch die Long Lap. Er war offenbar derjenige, der Tatay zu Fall brachte. Der Sturz war im TV nicht zu sehen.


11:23 Uhr

Moto3: Sasaki vorn!

In Runde 13 geht Sasaki zum ersten Mal wieder in Führung. Was für eine Aufholjagd! Ob er bei seinem Tempo davonfahren kann?


11:26 Uhr

Moto3: Es bleibt eng

Noch kann Sasaki sich nicht absetzen. Suzuki klebt ihm am Hinterrad. Auch Garcia, Önüc, Guevara und Munoz sind dran. Die erste etwas größere Lücke gibt es hinter Moreira auf Platz sieben. Noch acht Runden.


11:30 Uhr

Moto3: Kleiner Vorsprung

Jetz haben sich Sasaki und Suzuki etwas Luft nach hinten verschafft. Das liegt auch daran, dass unter den Verfolgern die Ellenbogen ausgefahren werden. Doch die Duelle kosten Zeit und das Spitzenduo droht zu enteilen.

Mit Masia ist ein zweiter Fahrer gestürzt.


11:33 Uhr

Moto3: Schlussphase

Noch fünf Runden sind zu fahren: Die Reihnefolge: Sasaki, Suzuki, Öncü, Munoz, Moreira, Garcia, Holgado, Guevara, Ortola, McPhee, wobei die letzten beiden den Anschluss nach vorn schon verloren haben.


11:35 Uhr

Moto3: Vierkampf um den Sieg?

Öncü und Munoz sind wieder dran an den Top 2. Garcia hingegen muss um den Anschluss kämpfen. Er hat fast eine Sekunde Rückstand auf die Spitzengruppe.


11:38 Uhr

Moto3: Wer macht's?

Die vorletzte Runde läuft und Sasaki behauptet sich weiter in Führung. Noch hat Suzuki keine Attacke gestartet. Doch er ist direkt dran. Und auch Öncü und Munoz wittern ihre Chance. Einer der Vier wird definitiv leer ausgehen, was das Podest betrifft.


11:42 Uhr

Moto3: Sasaki gewinnt!

Sasaki kann sich mit drei Sektorenbestzeiten auf den letzten Metern den entscheidenden Vorteil verschaffen und gewinnt das Rennen trotz doppelter Long-Lap-Penalty. Suzuki kann nicht mehr attackieren, sondern muss sich gegen Munoz verteidigen. Der hat in der letzten Runde noch Öncü kassiert und sich so den letztrn Podestplatz gesichert.


11:47 Uhr

Moto3: Die restlichen Platzierungen

Für Öncü bleibt nach dem dritten Platz in Silverstone diesmal nur der undankbare vierte Rang. Garcia wird Fünfter und verteidigt seine WM-Führung. Moreira, Guevara, Holgado, McPhee und Toba belegen die restlichen Top-10-Plätze.

Die übrigen Punkteränge gehen an Ortola, Foggia, Yamanaka, Artigas und Nepa. Nach dem Sieg in Silverstone war Foggia in Spielberg chancenlos. Sein Team erklärt, dass die Italiener sich am Sonntag nicht gut fühlte und sogar Fieber hatte. Das erklärt, warum er vorne nicht mitkämpfen konnte.


11:57 Uhr

Moto3: Die Stimmen der Top 3

Ayumu Sasaki (Max-Husqvarna; 1.): "Ich weiß gar nicht, wie ich das gemacht habe! Ich habe einfach nicht aufgegeben. In Silverstone ist mir ein Fehler passiert und ich wurde bestraft. Diese Saison ist wirklich nicht einfach für mich, aber ich habe jede Hürde überwunden und einfach nicht aufgegeben. Ich wusste, dass ich die Strafe(n) haben würde. Da dachte ich mir, ich muss halt einfach schneller fahren als alle anderen, um das Rennen noch zu gewinnen. Zum Glück war es trocken. Ich habe keine Fehler gemacht und war in der letzten Runde sogar schneller als im Qualifying! Vielen Dank an alle! Für KTM und Red Bull ist es das Heimrennen. Hoffentlich können wir die Jungs ganz vorne in der WM-Tabelle bei den letzten sieben Rennen noch einholen."

Tatsuki Suzuki (Leopard-Honda; 2.): "Hundert Prozent zufrieden bin ich mit dem zweiten Platz natürlich nicht, aber ich habe hundert Prozent gegeben. Hier auf dem Red-Bull-Ring gegen KTM-Bikes zu kämpfen, das ist wirklich zäh. So gesehen freue ich mich schon, hier zu stehen."

David Munoz (BOE-KTM; 3.): "Ich freue mich sehr über diesen Podestplatz. Es war nicht einfach für mich und mein Team, aber letzten Endes ist mir ein gutes Rennen gelungen. Im Warm-up haben wir bezogen auf die Abstimmung einen Schritt nach vorne gemacht. Vielen Dank an mein Team und meine Familie."