powered by Motorsport.com

MotoGP re-live

MotoGP-Liveticker Brünn: Quartararo-Bestzeit, Bagnaia mit Beinbruch

Die MotoGP in Brünn als Ticker-Nachlese +++ Pecco Bagnaia fällt mit gebrochenem Schienbein aus +++ Enge Zeitenjagd in FT2 +++ Rossi & "Dovi" verpassen Top 10 +++

08:50 Uhr

Guten Morgen!

Hallo und willkommen beim MotoGP Liveticker! In dieser Saison geht es Schlag auf Schlag. An diesem Wochenende steht der Grand Prix von Tschechien auf dem Programm. Statt Marc Marquez wird diesmal Stefan Bradl auf der Repsol-Honda sitzen. Was er sich erwartet, kannst du hier nachlesen.

Heute stehen die Freien Trainings der drei Klassen auf dem Programm. Hier im Ticker begleiten wir den gesamten Tag und halten dich mit allen wichtigen Infos von der Strecke auf dem Laufenden. Es wird außerdem ein sonniger Tag mit bis zu 30 Grad Celsius.

Der Zeitplan für Freitag:
09:00-09:40 Uhr: Moto3
09:55-10:40 Uhr: MotoGP
10:55-11:35 Uhr: Moto2

13:15-13:55 Uhr: Moto3
14:10-14:55 Uhr: MotoGP
15:10-15:50 Uhr: Moto2


09:01 Uhr

Moto3 FT1: Es geht los

Die Sonne scheint über dem Automotodrom und die Boxengasse wird geöffnet. Die ersten Fahrer fahren hinaus. Gespannt sind wir auf Albert Arenas, denn bei seinem heftigen Crash in Jerez hat sich der WM-Führende heftig die Füße angeschlagen.


09:07 Uhr

Moto3 FT1: Fragezeichen bei Arenas

Das Aspar-Team bestätigt, dass es noch offen ist, ob Arenas das komplette Wochenende bestreiten kann. Man wird von Tag zu Tag entscheiden. Er ist jetzt auf die Strecke gefahren.

Unterwegs ist auch Celestino Vietti, der sich bei der Siegerehrung in Jerez bei der Champagnerflasche in die rechte Hand geschnitten hat und genäht werden musste.


09:12 Uhr

Moto3 FT1: Die ersten Zeiten

Nach den ersten Runden setzt sich Raul Fernandez mit 2:09.877 Minuten vor Gabriel Rodrigo, Dennis Foggia, Tony Arbolino und Kaito Toba an die Spitze.

Maximilian Kofler fehlen zwei Sekunden, womit er in der Anfangsphase 25. ist.


09:13 Uhr

Moto3 FT1: Sturz Suzuki

Tatsuki Suzuki rutscht in der Linkskurve vor der Boxeneinfahrt aus. Zumindest hat er es nicht so weit zurück zu seinem Team. In dieser Saison startete der Japaner alle drei Rennen von der Pole-Position.


09:18 Uhr

Moto3 FT1: Die Reihenfolge

Während das Bike von Suzuki repariert wird, setzt sich ein anderer Japaner an die Spitze. Kaito Toba stellt in seiner sechsten Runde 2:09.609 Minuten auf. Zweiter ist Raul Fernandez. Somit haben wir eine Doppelführung für Ajo-KTM.

Dennis Foggia, Gabriel Rodrigo und Niccolo Antonelli runden die Top 5 ab. Albert Arenas ist nach seinem ersten Run an der achten Stelle zu finden.


09:29 Uhr

Moto3 FT1: Einige an der Box

Viele Fahrer haben einen Boxenstopp eingelegt und sich mit ihrer Crew besprochen. Die meisten Nachwuchsfahrer sind nun wieder für ihren zweiten Stint auf der Strecke. Schnellere Zeiten sieht man aber kaum, weil natürlich mit dem gebrauchten Reifen weitergefahren wird. In den letzten zehn Minuten bahnt sich aber eine Zeitenjagd für die Plätze im Q2 an, denn zu Mittag wird es dann deutlich wärmer werden.


09:35 Uhr

Moto3 FT1: Crash Masia

Jaume Masia fährt Bestzeit in den ersten beiden Sektoren, aber dann rutscht der Spanier in Kurve 11 aus und fliegt ins Kiesbett. Die Streckenposten schieben seine Honda weg, aber dann helfen sie Masia und er kann doch zurück an die Box fahren.

Dafür ist Suzuki nach seinem Sturz wieder auf der Strecke. Es gab wohl nicht so viele Schäden an seiner Honda.


09:38 Uhr

Moto3 FT1: Schlussphase

Die letzten fünf Minuten laufen und bis auf Masia sind alle auf der Strecke. Allerdings sind auf dem Zeitenmonitor keine schnellen Zeiten zu sehen. Toba führt das Klassement immer noch vor Fernandez an.


09:44 Uhr

Moto3 FT1: Stürze zum Schluss

Und Jaume Masia hat einen zweiten Crash! Diesmal stürzt er in Kurve 3 und stapft mit hängenden Schultern davon. Kein guter Start ins Wochenende. Auch Rookie Jason Dupasquier geht in Kurve 7 zu Boden.


09:45 Uhr

Moto3 FT1: Bestzeit Rodrigo

In der letzten Minute der Session geben doch noch einige Fahrer ordentlich Gas. Schließlich markiert Gabriel Rodrigo mit 2:08.612 Minuten Bestzeit. Damit ist der Argentinier noch um eine Zehntelsekunde schneller als Kaito Toba.

Raul Fernandez ist Dritter, gefolgt von Dennis Foggia, Ayumu Sasaki und Tony Arbolino. Die Top 6 haben alle zum Schluss ihre persönliche Bestzeit aufgestellt. WM-Leader Albert Arenas ist zehn Runden gefahren und hält Platz sieben.

Dem Österreicher Maximilian Kofler fehlen knapp drei Sekunden. Das bedeutet den 30. und vorletzten Platz.


09:48 Uhr

Moto3 FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten FT1-Ergebnis Moto3


09:51 Uhr

MotoGP FT1: Wie schlägt sich Honda?

Ohne Marc Marquez sind die Erfolgsaussichten von Honda natürlich getrübt. Zuletzt hat Takaaki Nakagami in Jerez 2 aber ein sehr starkes Wochenende gezeigt. Es bleibt abzuwarten, ob das eine Eintagsfliege war, oder ob er diese Performance auch in Brünn bestätigen kann.

Cal Crutchlow hat immer noch Mühe mit seinem verletzten Kahnbein. Und im stolzen Werksteam treten Rookie Alex Marquez und Testfahrer Stefan Bradl an. Beide werden im vorderen Mittelfeld wohl keine Rolle spielen.


09:56 Uhr

MotoGP FT1: Es wird laut

Das Training beginnt und die ersten Fahrer verlassen die Boxengasse. Gespannt sind wir auch auf Ducati. Speziell Andrea Dovizioso muss hier ein starkes Wochenende zeigen, wenn er gegen Yamaha um den WM-Titel kämpfen will.


10:03 Uhr

MotoGP FT1: Crash Vinales!

Am Ende seiner Aufwärmrunde stürzt Maverick Vinales in Kurve 13, der Linkskurve vor der Boxeneinfahrt. Der Airbag ist auch aufgegangen. Vinales ist nichts passiert. Die Streckenposten schieben die Yamaha hinter die Leitplanken.

Beim Anbremsen ist das Motorrad schlagartig eingeklappt. Er hatte den weichen Vorderreifen montiert.

Da er nicht weit weg ist von der Box, schiebt er hinter den Leitplanken sein Motorrad selbst zurück zu seinem Team.


10:05 Uhr

MotoGP FT1: Bestzeit für KTM

Nach den ersten Minuten führt Pol Espargaro das Klassement mit 1:57.392 Minuten an. Dahinter reihen sich Morbidelli, Petrucci, Crutchlow und Oliveira ein.

KTM hat erst vor wenigen Wochen mit Dani Pedrosa in Brünn getestet.