powered by Motorsport.com

KTM-Fahrer 2021: Petrucci bei Tech 3, Oliveira neben Binder im Werksteam

Danilo Petrucci wechselt von Ducati zu KTM und wird 2021 im Satellitenteam Tech 3 fahren - Das KTM-Werksteam werden Brad Binder und Miguel Oliveira bilden

(Motorsport-Total.com) - Weil Pol Espargaro KTM verlassen und voraussichtlich 2021 im Honda-Werksteam fahren wird, musste KTM die Fahrer für die beiden MotoGP-Teams neu aufstellen. Im Werksteam werden im nächsten Jahr Brad Binder und Miguel Oliveira platziert. Danilo Petrucci wechselt von Ducati zu KTM und wird im Satellitenteam Tech 3 an den Start gehen. Er hat einen Vertrag für 2021 mit einer Option für 2022.

Danilo Petrucci, Miguel Oliveira

Danilo Petrucci wechselt im nächsten Jahr zu Tech-3-KTM Zoom

Seit Espargaro seine Wechselabsichten KTM mitgeteilt hat, war die österreichische Marke auf der Suche nach einem neuen Fahrer. Petrucci bot sich an, weil Ducati für die Zukunft nicht mehr mit dem Italiener plant. Jack Miller wird 2021 vom Satellitenteam Pramac ins Werksteam transferiert. Andrea Dovizioso befindet sich in Verhandlungen über einen neuen Vertrag.

Allerdings hat sich KTM dazu entschieden, Petrucci nicht im Werksteam zu platzieren. Man setzt auf die eigenen Nachwuchsfahrer und transferiert Oliveira von Tech 3 ins offizielle Team. Binder und Oliveira waren bereits in den Jahren 2017 und 2018 in der Moto2 bei Ajo-KTM-Teamkollegen.

KTM setzt auf eigene Nachwuchsfahrer

Beide sind noch Neulinge in der Königsklasse. 2020 ist Oliveiras zweite Saison und Binders erste. KTM setzt für die Zukunft konsequent auf junge Fahrer aus eigenen Reihen. Mit Petrucci holt man zu Tech 3 Erfahrung und eine Referenz hinzu.

"Wir werden 2021 zwei sehr talentierte Fahrer im KTM-Team haben", spricht Motorsportchef Pit Beirer die beiden Fahrer Brad Binder und Miguel Oliveira an. "Wir haben in der Moto2 und Moto3 gesehen, wozu sie fähig sind."

Brad Binder, Miguel Oliveira

In der Moto2 waren Brad Binder (li.) und Miguel Oliveira (re.) bereits Teamkollegen Zoom

"Es ist toll, dass wir beide bis in die MotoGP gebracht haben. Miguel hat bereits erste positive Schritte gezeigt", erinnert Beirer an das starke Rennen in Spielberg 2019 (Platz acht) an. "Wir erwarten von ihm in diesem Jahr eine gute Saison."

"Von Brad kennen wir seine Fähigkeiten und sein Potenzial. Natürlich ist er ein Rookie, aber wir werden ihm helfen, seinen Speed zu finden und die Klasse kennenzulernen, damit er 2021 dann noch stärker sein wird."

Herve Poncharal freut sich auf Danilo Petrucci

Petrucci verstärkt das Tech-3-Team von Herve Poncharal. "Ich respektiere Danilo sehr", sagt der Franzose über seinen neuen Fahrern. "Er ist ein normaler Kerl, der immer Hallo zu allen sagt. Er hat ein großes Charisma und einen guten Humor."

"Außerdem ist er ein Teamplayer und ein MotoGP-Rennsieger. Es gibt vier KTM-Werksfahrer in der Startaufstellung und alle werden die gleiche Unterstützung, das gleiche Material erhalten. Das zeigt, wie stark KTM unser Team unterstützt", lobt Poncharal.

Pit Beirer, Danilo Petrucci

KTM-Motorsportchef Pit Beirer mit Danilo Petrucci Zoom

Petrucci ist seit 2012 in der MotoGP. Seit 2015 fuhr er für Ducati - zunächst im Satellitenteam Pramac und seit 2019 im Werksteam. Der Heimsieg in Mugello in der vergangenen Saison war bisher der größte Erfolg von Petrucci.

Aktuell ist bei Tech 3 Iker Lecuona der zweite Fahrer. Der Spanier steht so wie Binder vor seiner ersten Saison in der Königsklasse. KTM hat Lecuona nun auch für die Saison 2021 bestätigt. Er bleibt bei Tech 3. Außerdem werden alle vier KTM-Fahrer identisches Material erhalten.