powered by Motorsport.com

Geheimtest in Japan: Joan Mir ist schon die MotoGP-Suzuki gefahren!

Suzuki-Teamchef Davide Brivio verrät, dass MotoGP-Rookie Joan Mir in Japan einen Geheimtest mit der GSX-RR absolviert und erste Erfahrungen gesammelt hat

(Motorsport-Total.com) - Am Dienstag und Mittwoch nächster Woche finden auf dem Circuit Ricardo Tormo nahe Valencia die ersten Wintertestfahrten für die MotoGP-Saison 2019 statt. Dann wird Joan Mir zum ersten Mal auf die Suzuki GSX-RR steigen. Zum ersten Mal? Nein! Denn Suzuki hat dem Moto3-Weltmeister von 2017 bereits einen Geheimtest ermöglicht. Teammanager Davide Brivio plauderte im Rahmen des Saisonfinales in Valencia aus, dass Mir bereits seine ersten MotoGP-Runden gefahren ist.

Joan Mir

Joan Mir hat seine ersten Runden mit der MotoGP Suzuki GSX-RR bereits absolviert Zoom

"Nach Sepang gingen wir nach Motegi, denn dort hatten wir einen Test mit Sylvain Guintoli geplant", berichtet Brivio. "Dort hatte er die Möglichkeit, einige Runden mit unserem Motorrad zu drehen." Da das Testteam in Japan weilte und somit Mechaniker und Material an der Rennstrecke zur Verfügung standen, wollte man diese Gelegenheit sofort ergreifen. Mir reiste also von Malaysia nach Japan und konnte am Dienstag und Mittwoch vergangener Woche mit der GSX-RR fahren.

Ursprünglich wollte Suzuki diesen Geheimtest mit Mir schon am Montag nach dem Grand Prix von Japan absolvieren. Das war aber aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Deshalb nutzte man die nächste Gelegenheit. Da Mir derzeit noch als Moto2-Fahrer gilt, muss er sich an keine MotoGP-Testbeschränkungen halten. Das gilt dann erst ab dem Tag nach dem Saisonfinale, wenn die neue Saison offiziell beginnt.

Suzuki nutzte diesen Test, um generelle Dinge wie die Sitzposition anzupassen, damit man diese Basisarbeit dann beim Valencia-Test nicht mehr erledigen muss. Was Mir nach seinen ersten Eindrücken mit dem MotoGP-Bike gesagt hat, wollte Brivio nicht verraten. Lächelnd meint er nur: "Es war gut!". Mehr wird Mir dann an den beiden Testtagen verraten, wenn er erstmals über sein MotoGP-Debüt sprechen wird.

Suzuki hat auch schon die Crew für Mir zusammengestellt. Crew-Chief wird Francesco Carchedi sein, der bisher als Crew-Chief von Karel Abraham im Angel-Nieto-Team fungierte. Als Telemetrie-Analyst arbeitet künftig Claudio Rainato. Das Mechanikerteam werden Tsutomu Matsugnano, Jacques Roca und Fernando Mendez bilden. Dieses Trio arbeitete bisher für Andrea Iannone. Marco Rosa wechselt von der Rins-Crew auf die andere Seite der Garage.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige