Startseite Menü

Davide Brivio: Woher nimmt Valentino Rossi die Motivation?

Valentino Rossis zeitiges Comeback in Aragon verblüfft den Suzuki-Teammanager - Die kommende Generation soll sich am "Doktor" orientieren

(Motorsport-Total.com) - Valentino Rossi und Davide Brivio waren bei Yamaha lange Zeit Weggefährten. Seit ein paar Jahren sind Rossi und Brivio Gegner. Das hält Brivio aber nicht davon ab, in den höchsten Tönen vom "Doktor" zu schwärmen. Die Leidenschaft und Motivation des Routiniers erstaunt Brivio nach wie vor. Rossis Express-Comeback beim Grand Prix in Aragon verursachte viele verdutzte Gesichter. Auch Brivio grübelte, wieso Rossi so viel riskiert, um wieder auf seine M1 zu steigen.

Valentino Rossi

Valentino Rossi verpasste nach dem Enduro-Unfall nur ein Rennen Zoom

"Valentino hat mich schon immer überrascht. Am meisten überraschte mich, wie groß die Motivation ist, zeitig zurückzukehren. Nach so einer langen Karriere, er hat alles gewonnen, sollte ein Rennen mehr oder weniger keinen großen Unterschied ausmachen, oder? Doch stattdessen arbeitete er sehr hart und legte sich mächtig ins Zeug, um zeitig zurückzukehren", erinnert sich Brivio im Gespräch mit 'Crash.net' an den Grand Prix in Aragon.

"Valentino ist ein Vorbild, an dem man sich orientieren sollte. Ich hoffe, dass sich die jungen Fahrer das anschauen und versuchen, daraus Motivation zu erhalten. Sie sollten sich an seiner Leidenschaft und Motivation orientieren", fordert der Suzuki-Teammanager, der eine enttäuschende Saison erlebte.

Nach dem Verlust von Maverick Vinales fuhr Suzuki hinterher. Doch auch Vinales erlebte bei Yamaha keine einfache Saison. "Ich war überrascht, denn zu Beginn, nach den Wintertests und den ersten Rennen, sah es danach aus, als ob die Meisterhaft bereits gelaufen ist. Danach passierte irgendwas mit dem Motorrad. Er verlor Selbstvertrauen, als er hinterher fahren musste", kommentiert Brivio.

"An Mavericks Stelle wäre ich nicht allzu besorgt. Es war sein erster Versuch, die Meisterschaft zu gewinnen. Er ist hat noch viel Zeit", bemerkt der ehemalige Teamchef von Vinales. Heute feiert der junge Spanier seinen 23. Geburtstag.

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Barcelona, Rennen
MotoGP in Barcelona, Rennen

MotoGP in Barcelona, Qualifying
MotoGP in Barcelona, Qualifying

MotoGP in Barcelona, Training
MotoGP in Barcelona, Training

MotoGP in Barcelona, Pre-Events
MotoGP in Barcelona, Pre-Events

Moto2 in Mugello
Moto2 in Mugello

Moto3 in Mugello
Moto3 in Mugello

Neueste Diskussions-Themen

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter