powered by Motorsport.com

Bradley Smith peilt 2020 sein MotoGP-Comeback an

Für 2019 sind so gut wie alle Plätze weg: Bradley Smith sucht nach Wegen und Möglichkeiten, nach einem Jahr Pause wieder in die MotoGP zurückzukehren

(Motorsport-Total.com) - Für Bradley Smith ist die Saison 2018 die vorerst letzte in der Königsklasse. Bei KTM verliert Smith seinen Platz an Johann Zarco. Die zuletzt einzige denkbare Option - ein Wechsel zum neuen SIC-Yamaha-Team - gilt als unwahrscheinlich, denn Moto2-Laufsieger Fabio Quartararo soll neben Franco Morbidelli zweiter Fahrer werden.

Bradley Smith

Bradley Smith konnte für 2019 keinen Platz in einem Team finden Zoom

"Der Platz ist definitiv vergeben. Das wusste ich bereits am Montag nach Assen. Nun geht es darum, zu erkennen, was sonst noch übrig ist. Die Chance, 2019 einen Platz zu bekommen, liegt bei einem Prozent. Ich muss mir jetzt die anderen Optionen ansehen und akzeptieren, dass die Rückkehr 2020 mein Ziel sein muss", kommentiert Smith.

Beim Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring erreichte Smith mit Platz zehn sein bisher bestes Saisonergebnis. "Sechs Punkte sind ein ordentliches Ergebnis, nachdem ich bei den bisherigen Rennen nur sieben einfahren konnte. Es zeigt, wo die KTM sein kann", freut sich der Brite.

"Es wäre schön, wenn das der Start in eine gute zweite Saisonhälfte wäre. Im vergangenen Jahr war KTM in der zweiten Saisonhälfte sehr stark", erinnert sich Smith, der als WM19. in die Sommerpause der MotoGP ging. Bei den ersten neun Rennen sammelte der Brite 13 Punkte. Teamkollege Pol Espargaro ist aktuell WM-14. mit 32 Zählern.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar