Abraham: Comeback auf der Lieblingsstrecke

(Motorsport-Total.com) - Cardion-Ducati-Pilot Karel Abraham musste als Folge seines Sturzes in Alcaniz auf das nachfolgende Rennen in Motegi verzichten. Im Warmup zum dortigen Grand Prix von Japan klagte der Tscheche über Konzentrationsschwierigkeiten, die auf eine leichte Gehirnerschütterung zurückzuführen waren, die er sich im Aragon-Grand-Prix zugezogen hatte.

Titel-Bild zur News:

An diesem Wochenende gibt Abraham auf Phillip Island sein Comeback im Rennen. "Ich habe die vergangenen zwei Wochen mit Ruhe und Training verbracht", fasst der 21-jährige MotoGP-Rookie zusammen und offenbart: "Um Probleme mit der Zeitverschiebung zu vermeiden, bin ich direkt von Japan nach Australien geflogen, anstatt in die Tschechische Republik zurückzukehren."

Da er den Kurs auf Phillip Island aus seiner Erfahrung aus der 125er- sowie der Moto2-Klasse als seine Lieblingsstrecke bezeichnet, setzt er sich Abraham für das Wochenende große Ziele: "Ich möchte meinen Punkterückstand auf Cal Crutchlow reduzieren, weiß aber, dass jede Strecke mit einem MotoGP-Bike ganz anders zu fahren ist." Gegenwärtig liegt der MotoGP-Rookie aus Tschechien sieben Punkte hinter Tech-3-Yamaha-Pilot Crutchlow, mit dem er um den Titel des besten Neulings des Jahres kämpft.

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!