powered by Motorsport.com

Moto3 Misano FP2: Titelkandidaten schlagen zurück

Jorge Martin fährt die Bestzeit im zweiten Freien Training der Moto3 in Misano - Marco Bezzecchi folgt auf dem Fuße - Jaume Masia im großen Technikpech

(Motorsport-Total.com) - In der Nachmittagssession beim Gran Premio di San Marino e della Riviera di Rimini auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli haben sich nach der Bestzeit von Jakub Kornfeil am Vormittag die WM-Kandidaten wieder an die Spitze gesetzt: Jorge Martin (Honda) fuhr in 1:42.324 Minuten die Bestzeit vor seinem direkten Kontrahenten Marco Bezzecchi (KTM) mit 0,092 Sekunden Rückstand.

Jorge Martin

Jorge Martin holte sich am Freitag die Favoritenrolle ab Zoom

Martin führte die Sitzung lange Zeit an, bevor in der zweiten Hälfte zunächst Enea Bastianini (Honda; 3.) und Lorenzo Dalla Porta (Honda; 7.) an die Spitze gingen. Bastianini verdrängte seinen Landsmann kurze Zeit später wieder. Drei Minuten vor Schluss übernahm Bezzecchi das Kommando, doch Martin verdarb die italienische Party. Vor allem im letzten Sektor fuhr er die entscheidenden Hundertstelsekunden heraus.

Nach seinem zweiten Platz am Vormittag konnte sich Philipp Öttl (KTM) im zweiten Freien Training wieder stark präsentieren und beendete den Tag als Sechster hinter Gabriel Rodrigo (KTM; 4.) und Aron Canet (Honda; 5.). Hinter Dalla Porta setzte sich Wildcard-Pilot Kevin Zannoni (TM Racing) - diesmal ohne Sturz - erneut stark in Szene setzen, die Top 10 komplettierten Tony Arbolino (Honda; 9.) und Dennis Foggia (KTM; 10.).

Großes Pech hatte Jaume Masia (KTM), der nach nur acht Runden zum vierten (!) Mal an diesem Tag mit technischen Problemen ausrollte. Damit verlor er zusammengezählt mehr als eine volle Trainingssitzung. Außerdem kamen Adam Norrodin und Wildcard-Pilot Yari Montella (beide Honda) zu Sturz.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar